Der NABU Hambergen stellt sich vor!

 

Der NABU möchte dafür begeistern, sich in gemeinschaftlichem Handeln für Mensch und Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist. Der NABU setzt sich darum für den Schutz vielfältiger Lebensräume und Arten ein sowie für gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und den schonenden Umgang mit endlichen Ressourcen.


Wir bieten allen Naturinteressierten, seien es nun Erwachsene oder Kinder,  ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm.


Das NABU-Naturtelefon

Jungvogel gefunden?

Die Brutsaison der Vögel ist in vollem Gange und zahlreiche Jungvögel befinden sich bereits in der Ästlingsphase. Oftmals fühlen sich Menschen dazu verleitet, vermeintlich verlassene Jungvögel zu helfen. Wir warnen davor diese Tiere aufzusammeln. Die Vogeleltern sind meist in der Nähe und kümmern sich um ihre Jungen, auch wenn sie nicht sichtbar sind. Ästlinge sind so stark auf ihre Eltern geprägt, dass sie von Menschen fast gar nicht mehr gefüttert werden können und dies sogar ihr Überleben gefährden kann. Nur bei offensichtlichen Verletzungen sollte eingegriffen werden, wie es auch das Tierschutzgesetz vorsieht. Die beste Hilfe für Wildtierkinder ist ein naturnahes Umfeld, in dem sie ausreichend Schutz finden. Es ist wichtig, Wildtiere nicht aus ihrem Lebensraum zu entfernen, da dies oft zu einer Verschlechterung ihrer Situation führt.

 

Weitere Infos gibt es hier<https://niedersachsen.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/naturschutz/12394.html>


Neuigkeiten vom NABU Hambergen


Einladung Tagfalterexkursion im Heilsmoor

Auch in diesem Jahr führt Jürgen Röper eine Tagfalterexkursion im Heilsmoor durch am

 

Sonntag, den 30. Juni 2024

um 13:00 Uhr,

Wasserwerk Wallhöfen

 

zu der wir herzlich einladen. Treffpunkt ist das Wasserwerk in Wallhöfen. Für Rückfragen steht Jürgen Röper, Telefon: 04793 4322189, E-Mail: juergen.roeper@nabu-hambergen.de zur Verfügung.

 

 

Aktionstag an der Streuobstwiese mit Besuch von der NAJU Hamburg und Moorwanderung (8. Juni 2024)

Neun junge Leute vom NAJU Hamburg besuchten uns und halfen bei den sehr aufwändigen Pflegemaßnahmen auf der Streuobstwiese. Der Vormittag war von Folkert, Kalli, Gerold und Nicole richtig gut vorbereitet. Beim anschließenden zweiten Frühstück merkte Kalli an: "Wir haben zusammen viel geschafft. Das hätte ich nicht erwartet." Das ist ein starkes norddeutsches Kompliment.

 

Am Nachmittag ging es dann ins Moor. Heiko und Manfred führten die Gruppe ins Hamberger Moor. Ringelnatter, Moosjungfer, Hochmoormosaikjungfer, Sonnentau, Torfmoose, Moorfrosch, Wollgras und vieles mehr fand man am Weg. Am Ende des Tages gab es dann noch einen erfrischenden Regenguss. Paula Münster von der NAJU Hamburg: "Das war ein anstrengender und toller Tag!" Sie dankte dem NABU und erhielt zum Abschied ein Geschenk für die Gruppe.

mehr lesen

Widerstand gegen die Ausbaupläne B74

Dass der geplante, an Größenwahn grenzende Ausbau der B74 längst nicht mehr die Bewohner Scharmbeckstotels entlasten soll, hat sich herumgesprochen. Am 6. Juni 2024 traf sich ein Planungsgremium im Hamme Forum Ritterhude und wurde von Gegnern der Schnellstraße mit Spruchbändern und Transparenten empfangen. Der NABU Hambergen hat sich der Initiative gegen den Ausbau der Straße angeschlossen. Wir plädieren dafür, die Belastungen der Anwohner anders auszugleichen und nicht noch mehr schützenswerte Moorflächen und Bauernland zu versiegeln.

mehr lesen

Kirchenfest der Kirchengemeinde Wallhöfen (2. Juni 2024)

Seit einiger Zeit arbeitet die Kirchengemeinde ab und an mit dem NABU Hambergen zusammen. Zuletzt unterstützte der NABU die Neugestaltung des wunderschön gelegenen und großzügigen Kirchengeländes. Wir lieferten Vogelkästen und halfen beim Freischneiden der Neuanpflanzungen. Gerne nahmen wir das Angebot an, beim sehr gut besuchten Kirchenfest einen Stand zu besetzen. Honig, Nisthilfen, Becher mit Vogelmotiven und Informaterial waren unter anderem im Angebot. Heiko und Manfred führten viele interessante Gespräche und nahmen weitere Bestellungen für Nisthilfen auf. Beim Gottesdienst wurde die gute Zusammenarbeit von Kirche und NABU erwähnt.

mehr lesen

Wanderung an der Billerbeck und am Oldenbütteler Bach (31. Mai 2024)

Unter der kompetenten Führung von Forstamtsrat a.D. Dieter Röhnisch wanderte ein zehnköpfige Gruppe durch hüfthohes Grün in Richtung Billerbeck. Halt machte man an sehr interessanten Stellen: Habitatbäume, meandrierender Bachlauf mit Eisvögeln. Röhnisch lobte die Wiederaufforstung einer Schneise, die einst für Hochspannungsleitung gezogen wurde und schilderte die mühsame Arbeit, einige hundert Meter Bachlauf zu renaturieren. Einige Anlieger möchten einen tiefen langen Graben erhalten und das Regenwasser schnell ableiten, obwohl durch den Klimawandel schon teilweise Wasserarmut herrscht. Beköstigt wurde die Gruppe von Hannelore Timm-Röhnisch. Der NABU Hambergen unterstützt die Vorschläge von Dieter Röhnisch.

mehr lesen

Wanderung über alte Feldwege an der Findorffschanze (17. Mai 2024)

Die Rundwanderung mit anschließender Erfrischung hätte mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer verdient. Immer wieder machte die Gruppe bei bestem Wetter Halt und staunte über den Ausblick und die Vielfalt an Tieren und Pflanzen an den Feldwegen. Alle Handlungen, die solche Wege aufwerten, wurden begrüßt. Besonders dankbar ist man der Gemeinde Vollersode, die das Programm zur Wiederbelebung alter Feldwege umfassend unterstützt.

mehr lesen

Aufruf zur Demo B74nie am 6. Juni 2024

Einladung: Aktion Unsere Streuobstwiese

Liebe Freunde der Streuobstwiese!

 

Wir treffen uns am

 

Sonnabend den 8. Juni 2024 um 10 Uhr

 

zur Sommeraktion auf der Streuobstwiese!

 

Damit wir uns im Herbst wieder über eine reichhaltige Obsternte freuen können, möchten wir ein paar Pflegearbeiten durchführen. 

 

Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Da wir gerne auch etwas zu Essen bestellen möchten, bitten wir um vorherige Anmeldung bis zum 5. Juni 2024. Schickt uns dazu einfach eine E-Mail an nicole.dekker@nabu-hambergen.de oder hinterlasst eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter unter 04794 / 445 4431. Natürlich ist auch eine spontane Teilnahme ohne Voranmeldung möglich. Das können wir dann allerdings für die Essensvorbestellung leider nicht berücksichtigen.

 

Wer übrigens die Wiese noch nicht kennt: Diese befindet sich hinter dem Alten Rathaus (Bremer Str. 4) Hambergen.

 

Protokoll zur Jahreshauptversammlung

Das Protokoll zur Jahreshauptversammlung vom 21. Mai 2023 um 19:00 Uhr in der ehemaligen Grundschule Ströhe, Sandstraße 32 in Hambergen-Ströhe kann hier eingesehen und heruntergeladen werden:

mehr lesen

Einladung zur Wanderung "An der Billerbeck in Axstedt"

Wanderung an der Billerbeck und am Oldendorfer Bach

 

am 31. Mai 2024 von 16 Uhr bis 18:30 Uhr,

 

Treffpunkt Holste-Oldendorf, Gasthaus Schnakenberg

 

Der NABU Hambergen lädt herzlich zu einem interessanten Naturerlebnis ein. Geleitet von Förster a.D. Dieter Röhnisch werden einzelne Abschnitte des Naturschutzgebietes Billerbeck und Oldendorfer Bach erwandert.

 

Das Gebiet ist wunderschön und geprägt durch ein vielfältiges Mosaik unterschiedlicher Biotoptypen aus Gewässern, Wald, Grünland und nicht genutzten Bereichen im Bereich von Bachniederungen. Die Bachniederung ist der Lebensraum seltener Tiere und Pflanzen.

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auch Kurzentschlossene sind herzlich und willkommen. Es empfiehlt sich, Gummistiefel mitzubringen.

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung

am

 

21. Mai 2023 um 19:00 Uhr

in der ehemaligen Grundschule Ströhe, Sandstraße 32 in Hambergen-Ströhe

 

In Kurzvorträgen blicken wir an dem Abend wieder zurück auf unsere Aktivitäten im Jahr 2023.  Da wenig Wahlen anstehen, lediglich über einen erfreulichen Kassenstand berichtet werden wird, freut sich der Vorstand auf eine inhaltlich interessante Jahreshauptversammlung 2023 und lädt Mitglieder und interessierte Gäste herzlich ein.

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung + Gäste + Ehrungen

2. Anträge

3. Kurzvorträge: Jana Jensen, Manfred Kück, Nicole Dekker

4. Berichte über die Arbeit 2023

5. Bericht des Kassenwartes

6. Bericht der Kassenprüfer

7. Aussprache über die Berichte und Entlastung des Vorstandes

8. Wahl eines neuen Kassenprüfers

9. Wahl der Delegierten für die Landesvertreter-Versammlung 2024

10. Ausblick für 2024

11. Verschiedenes

NABU Mitgliederwerbung in der Samtgemeinde Hambergen

In den kommenden Wochen führt der NABU eine Mitgliederwerbung in der Samtgemeinde Hambergen durch. Bei den Werbern und Werberinnen handelt es sich um junge Menschen, die von Haus zu Haus gehen und Interessierten den NABU Hambergen vorstellen. Das Werbeteam ist an der NABU-Dienstkleidung zu erkennen und kann sich ausweisen. Da es sich um eine reine Mitgliederwerbung handelt, dürfen keine Spenden und kein Bargeld angenommen werden. Sollte es zu Fragen oder Unsicherheiten während der Mitgliederwerbung kommen, können Sie sich gerne an die NABU-Regionalgeschäftsstelle Elbe-Weser wenden (info(at)NABU-Elbe-Weser.de oder +49 4161 653 24 93).

mehr lesen

Mähfreier Mai - Naturschutz vor der eigenen Haustür

Liebe Naturfreunde,

 

macht mit, lasst den Rasenmäher im Mai einfach mal stehen!

 

Wenn im Frühjahr der Rasen im Garten für einen Monat nicht gemäht wird, haben heimische Wildblumen eine Chance sich zu entwickeln und der Insektenwelt Nahrung zur Verfügung zu stellen. Ein netter Nebeneffekt: So eine Wildblumenwiese ist auch für Menschen hübsch anzuschauen!

 

Auch ungemähte Teilflächen leisten schon einen wichtigen Beitrag. Man muss also nicht unbedingt den ganzen Rasen wachsen lassen.

 

Weitere Infos gibt es hier:

https://www.nabu-umweltpyramide.de/2022/05/10/m%C3%A4hfreier-mai/

Vogelexkursion Gärtnerei Kronacker

Rainer Merkt von der Gärtnerei Kronacker berichtet:

 

"Nach einer kurzen Begrüßung ging es am Sonntagmorgen bei sehr schönem Frühlingswetter los zur Vogelwanderung. Die Sonne schien, aber es blies ein kalter Wind aus Nord, alle zogen die Reißverschlüsse ihrer Jacken zu. Am Abend zuvor, war die Stimmung ganz anders, da trug der Südwind warme Luft nach Norden, selbst um 10 Uhr abends, zeigte das Thermometer noch 16° Celsius an. In der Gärtnerei war ein reges Treiben; die Stare waren eifrig am Nestbau, unsere Spatzen-kolonie ist immer präsent, das Rotkelchen sang zart im Hintergrund, auf dem alten Apfelbaum hat sich eine Ringeltaube niedergelassen, Meisen waren zu hören und das erste Schwalbenpaar, es kam am Samstag an, flog vom Apfelbaum auf. Ein abwechslungsreiches, strukturiertes Gelände mit Stauden, Büschen, Hecken und Bäumen sowie Brachflächen und Nutztiere sind eine ideale Grundlage für eine vielfältige Vogelwelt, erklärte Heiko Ilchmann vom NABU Hambergen. Am Bremer Berg empfingen uns der Zilpzalp, die Mönchsgrasmücke, der Buchfink, die Goldammer, im Hintergrund hörte man leise den Fitis.

mehr lesen

Im Frühjahr dreht sich bei uns alles um Vögel

... mit gleich zwei ornithologischen Führungen:

 

Sonntag, 7. April 2024 um 7:00 Uhr

und

Sonntag, 14. April 2024 um 7:00 Uhr

(Gärtnerei Kronacker, Bremer Berg 17, 27729 Vollersode-Wallhöfen).

 

Nistkästen-Aktion vor der Hamberger Kirche

Auch in diesem Jahr sind die Singvogel-Nistkästen begehrt gewesen. Trotz des wechselhaften, regnerischen Wetters haben 18 Kästen einen neuen Besitzer. Mit viel Liebe zum Detail haben Siegi und Heinz die haltbaren Wohnhäuser aus heimischer Lärche hergestellt. Für Stare, Meisen, Trauerschnäpper usw. sind es Behausungen der Luxusklasse. Noch sind einige Kästen zu haben!

mehr lesen

Obstbaumschnitt, Sonnenschein und Hagelschauer

Der diesjährige Frühjahrseinsatz auf der Streuobstwiese hatte wieder einmal viel zu bieten: Allem voran elf Naturbegeisterte (Achim, Birgit, Claus, Dieter, Erika, Folkert, Heiko, Klaus-Dieter, Manfred, Mike und Nicole), die mit vollem Einsatz und unter fachkundiger Anleitung durch Folkert und Heiko den Obstbäumen auf unserer Streuobstwiese bei meist blauem Himmel und Sonnenschein Frühjahrsfrisuren verpassten.

 

Für eine reiche Ernte im Herbst haben wir so jedenfalls bei einem Teil der Bäume den Grundstein gelegt.

 

Nach einer kurzen Stärkung ging es in den Endspurt, oder besser gesagt: Es hätte in den Endspurt gehen sollen. Leider bremste uns ein ebenso plözlicher wie heftiger Hagelschauer kurz aus. Dem Spaß im Team tat das natürlich keinen Abbruch.

 

Wir bedanken uns bei allen, die so tatkräftig am Einsatz mitgewirkt haben. Wir freuen uns auf den nächsten Einsatz am 8. Juni 2024 und hoffen dann wieder auf rege Teilnahme. 

mehr lesen

Sieben fleißige Naturschützer haben Platz für die Junganpflanzung geschaffen

Der Arbeitseinsatz "Auf der Litt" ist erst einmal beendet.

 

Am letzten Samstag (16.03.) haben sieben Aktive des NABU Hambergen - Angelika, Marion, Erika, Manfred, Jürgen, Dieter und Heiko - den Brombeeren "Auf der Litt" den Garaus gemacht, um den im letzten Jahr gesetzten jungen Bäumen ihr Gedeihen zu erleichtern. Die Schonung steht weiter unter Beobachtung bis die Jungpflanzen eine gewisse Größe erreicht haben.

 

Nach der zweistündigen körperlich anstrengenden Arbeit haben wir uns beim Bäcker Rolf gestärkt.

mehr lesen

Wichtiger Hinweis: Änderung Veranstaltungsort nächster NABU-Treff

Aus organisatorischen Gründen findet auch unser nächster NABU-Monatstreff am

 

19. März 2024 um 19:30 Uhr

 

nicht in der ehemaligen Gaststätte von Rönn, sondern in unserem

 

NABU-Treffpunkt in Ströhe, Sandstraße 32, 27729 Hambergen-Ströhe

 

statt.

 

Wir freuen uns auf Sie / Euch!

 

Der NABU Hambergen bietet am 22.03.2024 wieder Nistkästen an

Termin und Ort:

Freitag, 22.03.2024 von 14:00h - 17:00h

an der Hamberger Kirche 

 

Angeboten werden Wohnungen für Meisen, Sperlinge, Stare, Hausrotschwänze, Trauerschnäpper usw.

 

Die bei Vögeln und Naturfreunden sehr beliebten Kästen sind sehr stabil. Unser Technikteam hat die Kästen aus selbst gefällter und zugeschnittener heimischer Lärche mit viel Liebe zum Detail selbst hergestellt. Die Kästen verfügen über speziell an die Vogelarten angepasste "Haustüren" und einige technische Feinheiten, die die Pflege der Kästen erleichtern.

 

Aktion auf der Streuobstwiese

Liebe Freunde der Streuobstwiese!

 

am 23. März 2024 treffen wir uns um 10 Uhr zur ersten Aktion des Jahres auf der Streuobstwiese!

 

Damit wir für ausreichend Verpflegung sorgen können, sind wir für Voranmeldungen (z.B. per E-Mail unter nicole.dekker@nabu-hambergen.de) dankbar!

 

Wer selbst (Schneide-)Werkzeug hat, kann das gern mitbringen. Diejenigen, die mit dem Auto kommen, bitten wir, nicht bis auf die Vorwiese zu fahren.

 

Bäume retten "Auf der Litt" - Wer macht mit?

Wir brauchen Unterstützung und laden ein zum Pflegeeinsatz am

 

Sonnabend,

16. März 2024

um 10:00 Uhr

 

"Auf der Litt" Hambergen Heißenbüttel / Ecke B74.

 

Zwischen den gepflanzten heimischen Sträuchern und Gehölzen wollen wir die Brombeeren entfernen, damit hier wachsen kann, was wachsen soll. Dabei können wir noch Hilfe gebrauchen. Macht gerne mit!

Hinweis: Änderung Veranstaltungsort nächster NABU-Treff

Aus organisatorischen Gründen findet unser NABU-Monatstreff am

 

20. Februar 2024 um 19:30 Uhr

 

nicht in der ehemaligen Gaststätte von Rönn, sondern in unserem

 

NABU-Treffpunkt in Ströhe, Sandstraße 32, 27729 Hambergen-Ströhe

 

statt.

 

Wir freuen uns auf Sie / Euch!

 

Einladung Bündnisgründung B74nie

"Sehr geehrte Interessierte,

 

in Folge der Aufnahme des Straßenbauprojektes „B74 OU Ritterhude“ (B74neu) in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2030, werden derzeit die Planungsarbeiten durch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßen und Verkehr vorangetrieben.

 

Eine Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgt aktuell lediglich durch die Einbeziehung verschiedener Interessenvertreter:innen aus Politik, Wirtschaft, Organisationen und Verbänden, sowie weniger Bürger:innen im Rahmen eines sogenannten Dialogforums. Dieses tagt in unregelmäßigen Abständen und nicht öffentlich.

 

Viele Menschen vor Ort sind mit dem Straßenbauprojekt nicht einverstanden. Vor etwa zwei Jahren haben sich daher Bürger:innen, Organisationen, Gruppen und Verbände, mit dem Ziel der Verhinderung des Projektes, in einer Interessengruppe zusammengefunden und streben nun die Gründung eines zivilgesellschaftlichen „Bündnis B74nie“ an.

 

Grundlage des Bündnisses ist der beigefügte Bündnistext.

 

Alle zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich zu diesem Bündnistext und somit dem Ziel einer Verhinderung der B74neu in jeglicher Form bekennen, sind herzlich eingeladen als Initiatoren des Bündnis B74nie an der Gründungsveranstaltung teilzunehmen.

 

Die Veranstaltung findet am 15.02.2024, um 19 Uhr, im Hammeforum in Ritterhude statt.

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die folgende E-Mailadresse: info@b74nie.de.

 

Ein:e Vertreter:in der Interessengruppe wird sich dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Initiativkreis B74nie"

 

 

Weiterführende Links: 

 

Link zur Homepage der Bürgerinitiative B74 Nein Danke!:

https://www.b74neindanke.de/

 

Link zum Bundesverkehrswegeplan:

https://bvwp-projekte.de/strasse/B74-G10-NI/B74-G10-NI.html

 

Link zur Projektseite der Planungsbehörde:

mehr lesen

Stellungnahme des NABU Hambergen zu den Protesten der Landwirtinnen und Landwirte

Die wirtschaftliche Lage und die aktuellen Sorgen der Landwirtinnen und Landwirte beeinflussen die ehrenamtliche Arbeit unseres überparteilichen Ortsverbandes mit seinen etwa 500 Mitgliedern. Mehr als die Hälfte der Flächen der Samtgemeinde Hambergen werden landwirtschaftlich genutzt. Wir verstehen die Landwirtinnen und Landwirte als Partner in der Naturschutzarbeit. Ihre Situation und ihre Proteste waren dieser Tage Thema eines Treffens von Vorstandsgremium und Mitgliedern.

mehr lesen

Einladung: Vortrag B74 neu

Was der geplante Ausbau der B 74 („B 74 neu“) für uns Bürgerinnen und Bürger in Sandhausen, Hambergen, Vollersode und umzu bedeutet

 

Der NABU Hambergen lädt ein zu einer Informationsveranstaltung zum geplanten Ausbau der B74 am

 

16. Januar 2024 um 19:30 Uhr

 

in unserem „NABU Treffpunkt“, Sandstraße 32, Hambergen, ehemalige Grundschule Ströhe, nahe Heimathaus. Als Referentin konnten wir Frau Dr. Jutta Kemmer (Biologische Station Osterholz), Mitglied im Dialogforum zum Ausbau, gewinnen. Der Vortrag wird den aktuellen Planungsstand aufzeigen und wirft einen Blick darauf, in wie weit auch Anlieger(gemeinden) an der B74, wie die Samtgemeinde Hambergen und Sandhausen, vom geplanten Ausbau betroffen sein werden. Die Veranstaltung ist öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch unter vorstand@nabu-hambergen.de möglich.

Veranstaltungsprogramm 2024

Das neue Veranstaltungsprogramm ist da!

 

2024 planen wir abwechslungsreiche Veranstaltungen mit u.a. einer Pflanzentauschbörse, Vogelführungen, Exkursionen, Wanderungen und vielem mehr.

 

mehr lesen

Frohe Weihnachten

 

 

 

 

 

Der NABU Hambergen wünscht allen Naturfreunden ein

schönes Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

NABU auf dem Weihnachtsmarkt

In diesem Jahr ist der NABU wieder auf dem Weihnachtsmarkt Hambergen vertreten. Besucht/Besuchen Sie uns am

 

2. und 3. Dezember 2023

 

in Zelt 2. Wir freuen uns auf Sie / Euch!

 

Vorfreude ist die schönste Freude

In Kürze erscheint hier unser Veranstaltungskalender für 2024.

 

Bäume retten "Auf der Litt" - Wer macht mit?

Wir brauchen Unterstützung und laden ein zum Pflegeeinsatz am

 

Sonnabend,

11. November 2023

um 10:00 Uhr

 

"Auf der Litt" Hambergen Heißenbüttel / Ecke B74.

 

Zwischen den gepflanzten heimischen Sträuchern und Gehölzen wollen wir die Brombeeren entfernen, damit hier wachsen kann, was wachsen soll. Dabei können wir noch Hilfe gebrauchen. Macht gerne mit!

Aktion "Gelbes Band" auf der Streuobstwiese

Am Sonnabend, den

 

21. Oktober 2022

 

bieten wir von

 

10 bis 13 Uhr

 

auf unserer Streuobstwiese am Alten Rathaus in Hambergen allen Interessierten unser Obst zum selbst pflücken an.

Einladung Kranichführung Günnemoor

Wir laden ein zur ornithologischen Führung

 

Kraniche im Günnemoor - Naturerleben unter fachkundiger Begleitung

 

 

am

 

Sonntag,

den 15. Oktober 2023

um 16:00 Uhr:

 

Treffpunkt ist das Denkmal Verlüßmoor (Verlüßmoorer Straße 24, 27729 Vollersode-Verlüßmoor).

 

Mit dem Rad zwischen Moor und Geest III - Heilsmoor – Hammetal - Springmoor

Teil 3 unserer Radwanderungen zwischen Moor und Geest führte mit einer beachtlichen Gruppe von 35 TeilnehmerInnen über das Heilsmoor durch die Hammeniederung zum Springmoor.

 

Geleitet wurde die Tour von Jürgen Röper. Informationen zur Geschichte der Moore lieferte Manfred Kück. Im Heilsmoor besuchten wir den mystischen Heilsberg. Im Springmoor war die in voller Blüte stehende Besenheide zu sehen. Die Radtour führte über die Anlage des Golfclubs Worpswede e.V. in Giehlermoor, wo beim gemütlichen Abschluss Zeit für Plausch und Erfrischungen war.

***ENTFÄLLT WITTERUNGSBEDINGT*** Bäume retten "Auf der Litt" - Wer macht mit?

Auf Grund des angekündigten schlechten Wetters wird der eigentlich für Sonnabend, den 7. Oktober 2023 (10:00 Uhr) geplante Pflegeeinsatz "Auf der Litt" verschoben.

 

Über den neuen Termin informieren wir hier.

 

***ENTFÄLLT***

 

Wir brauchen Unterstützung und laden ein zum Pflegeeinsatz am

 

Sonnabend,

07. Oktober 2023

um 10:00 Uhr

 

"Auf der Litt" Hambergen Heißenbüttel / Ecke B74.

 

Zwischen den gepflanzten heimischen Sträuchern und Gehölzen wollen wir die Brombeeren entfernen, damit hier wachsen kann, was wachsen soll. Dabei können wir noch Hilfe gebrauchen. Macht gerne mit!

 

(In einer früheren Version war fälschlicherweise als Termin der 10. Oktober genannt. Der richtige Termin ist der 7. Oktober. Wir bitten, das Versehen zu entschuldigen.)

Einladung: Mit dem Rad zwischen Moor und Geest III - Heilsmoor – Hammetal - Springmoor

Wir laden ein zu einer geführten Fahrradtour am Freitag, den 8. September 2023! 

 

Bei der Tour Mit dem Rad zwischen Moor und Geest III - Heilsmoor – Hammetal - Springmoor, Fahrradtour erwartet Sie/Euch wieder ein spannender Ausflug.

 

Treffpunkt am

 

Freitag, den 8. September 2023 um 17:00 Uhr

 

ist das Wasserwerk Wallhöfen (Am Neuenlande, 27729 Vollersode).

 

Kommt/Kommen Sie doch gerne mit auf Entdeckungstour. Wir freuen uns auf Sie/Euch!

 

Eine Anmeldung vorab per Mail an vorstand@nabu-hambergen.de wäre ideal, ist aber kein Muss.

Mauersegler 2023 (Fazit)

Nachdem in diesem Jahr die Mauersegler nur zögerlich und relativ spät bei uns ankamen, dachten wir schon, dass es ein sehr schlechtes Jahr für die eleganten Segler werden würde.

 

Wie sich aber etwas später zeigte, kam es ganz anders.

 

In der zweiten Maihälfte waren sie plötzlich in großer Anzahl vorhanden.

 

Am Alten Rathaus sind 3 von 4 Kästen besetzt gewesen, an dem dortigen Haus waren 7 von 8 Kästen belegt und bei den 15 Kästen an dem Feuerwehrhaus waren 11 Kästen belegt!

 

Somit waren in diesem Jahr mindestens 23 Kästen von Mauerseglern besetzt.

 

Seit sich der Nabu Hambergen seit 2005 darum bemüht, den Bestand des eleganten Seglers zu sichern und auszubauen, war dieses Jahr wohl das erfolgreichste.

 

mehr lesen

Wiesenteam im Einsatz

mehr lesen

Bäume retten "Auf der Litt"

mehr lesen

Pflegemaßnahmen Anpflanzung "Auf der Litt"

Wir brauchen Unterstützung und laden ein zum Pflegeeinsatz am

 

Donnerstag,

17. August 2023

um 10:00 Uhr

 

"Auf der Litt" Hambergen Heißenbüttel / Ecke B74.

 

Zwischen den gepflanzten heimischen Sträuchern und Gehölzen wollen wir die Brombeeren entfernen, damit hier wachsen kann, was wachsen soll. Dabei können wir noch Hilfe gebrauchen. Macht gerne mit!

Angelika und Heiko im Einsatz "Auf der Litt"

mehr lesen

Ferienprogramm der Kirchengemeinde Hambergen

Am 20. Juli sind Erika und Heiko vom NABU Hambergen mit ca. 30 Kindern zwischen 6 und 11 Jahren, Frau Pastorin Riegert von der Kirchengemeinde und einigen angehenden Erzieher/innen im Rahmen des Ferienprogramms der Kirchengemeinde Hambergen zur Vorlingenhecke gewandert.

 

Ein sonniges wechselhaftes Wetter begleitete uns. Auf dem Weg dorthin sahen wir Amseln, Krähenvögel wie die Dohle, Rabenkrähen, Elstern und den Eichelhäher. Einige Kinder erkannten die Scharfgabe, den Löwenzahn und die Distel am Wegesrand. Andere Kinder erkannten Bäume wie die Eiche und die Sauerkirsche und den Apfelbaum. Viel Spaß hat das Entdecken von Kellerasseln unter einer Baumrinde bereitet, sodass plötzlich die Insektenwelt die Hauptrolle spielte. Marienkäfer, Grasschrecken und Wanzen z. B. hatte eine Gruppe von Kindern für sich entdeckt. Einige Schwalben segelten über uns zur Nahrungssuche. Zu erkennen waren die Rauch- und Mehlschwalbe. In der Ferne war ein Reh zu sehen.

 

Die Kinder waren sehr interessiert an der Wichtigkeit einer Wallhecke für die Tier- und Pflanzenwelt. Insgesamt zeigte die Gruppe ein reges Interesse an der Natur. Nach runden 2 Stunden ließ das Interesse bei einigen Kindern nach sodass wir den Rückweg zur Gemeinde antraten. Außerdem machte das wechselhafte Wetter jetzt Platz für den Regen. Nach einer kurzen Abschiedsrunde bedankte sich Fr. Riegert bei uns und sagte zum Schluss: "Ich gehe die Strecke immer mit unserem Hund, dabei ist mir nie so eine Vielfalt in der Gegend aufgefallen."

 

Text: Heiko Ilchmann

Sommerpause

Im Juli findet kein NABU Treff und keine offene Bürgersprechstunde statt. Ab August sind wir wieder für Sie und Euch da:

 

Dienstag, den 15. August 2023

 

17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Bürgersprechstunde im NABU-Treff

Sandstraße 32, 27729 Hambergen

 

19:30 Uhr

NABU-Treff in der ehemaligen Gaststätte von Rönn

Wesermünder Straße 8, 27729 Hambergen

 

Einladung Nachtfaltererfassung im Heilsmoor

Auch in diesem Jahr führt Jürgen Röper eine Nachtfaltererfassung im Heilsmoor durch am

 

Freitag, den 14. Juli 2023

um 21:15 Uhr,

Wasserwerk Wallhöfen

 

zu der wir herzlich einladen. Da die maximale Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Treffpunkt ist das Wasserwerk in Wallhöfen. Die Veranstaltung dauert ca. 3 Stunden. Anmeldung bitte bei Jürgen Röper, Telefon: 04793 4322189, E-Mail: juergen.roeper@nabu-hambergen.de.

 

Das Bild zeigt einen Labkrautschwärmer (Hyles gallium).

 

Diesen und weitere Termine finden Sie / findet Ihr auch in unserer Terminübersicht.

 

Jahreshauptversammlung 2022 und Einweihung NABU-Treff

Die Schließung der Ströher Grundschule im Jahr 2017 hinterließ bei vielen Bewohnern der Ortsteile Ströhe und Spreddig eine tiefe Wunde. Die alte Dorfschule bildete zusammen mit der Moorkate und dem Museum eine Art Zentrum am Rande des weiten Teufelsmoors. Durch kluge und weitsichtige Entscheidungen der Gemeinde Hambergen und der Samtgemeinde Hambergen wird der ehemaligen Schule nun neues Leben eingehaucht.

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung 2022 des NABU Hambergen fand nämlich am 25. Mai 2023 um 19:00 Uhr erstmals in den Räumen der Grundschule statt. Eine Einladung erfolgte in der Tageszeitung, per E-Mail und über unsere Homepage. Die Vesammlung begann um 19 Uhr und war gegen 21:30 Uhr beendet. Sie wurde von Heiko Ilchmann, Frank Martin, Manfred Kück, Jürgen Röper und Nicole Dekker geleitet. 

mehr lesen

Aktion Unsere Streuobstwiese

Im Rahmen unseres Wiesenaktionstages am Vormittag des 24. Juni 2023 haben wir mit rund 15 Personen Einiges auf der Streuobstwiese am Alten Rathaus bewegt, und das im Wortsinn.

 

Das Wiesenteam um Kalli und Gerold hatte im Vorfeld die Aktionsliste zusammengestellt. Besonderes Augenmerk lag an diesem sonnigen Tag auf dem Umbau des Unterstands und der Pflege der Hummelwiese.

 

Angelika reinigte in Rekordzeit die auf der Wiese überall verteilten Sitzbänke. Heiko schwang den Freischneider und bereitete unter anderem den Berberitzen wieder eine angemessene Bühne.

 

Die Hummelwiese, die zuletzt leider besonders unter dem bestehenden Personalmangel bei den Aktiven litt, erfuhr durch Christine, Angelika, Christel und Astrid, Erika sowie Birgit besonders viel Zuwendung. Danach war die Hummelwiese kaum wiederzuerkennen. Liebevoll richtete das Hummelwiesenteam ein schönes Buffet für Wildbienen, Falter und andere Insekten her.

mehr lesen

Mit dem Rad zwischen Moor & Geest II - Hamberger Moor, neuer NABU-Treff und Niedersandhauser Moor

Zugegeben: Positiv überrascht waren wir schon, dass trotz der hochsommerlichen Temperaturen von fast 30 Grad im Schatten so viele Naturinteressierte an unserer zweiten Tour der Serie "Mit dem Rad zwischen Moor & Geest" teilnahmen. Mit der überwältigen Resonanz von über 20 Radfahrenden hatten wir nicht gerechnet. Um so größer war die Freude.

 

Nach eine kurzen Stärkung bei Kaffee und Kuchen im Hofcafé Oldenbüttel, bei der Jürgen Röper das Naturefund-Konzept erläuterte, das es uns als NABU erlaubt, unter anderem Moorflächen zu erwerben, um dort Schutz- und/oder Renaturierungsmaßnahmen durchzuführen, ging es los von der dortigen Geest ins Hamberger Moor, wo schattenspendende Bäume und Fahrtwind sowie die schönen Aussichten die eigentlich hohen Temperaturen schnell vergessen ließen.

mehr lesen

Einladung: Aktion Unsere Streuobstwiese

Liebe Freunde der Streuobstwiese!

 

Wir treffen uns am

 

Sonnabend den 24. Juni 2023 um 10 Uhr

 

zur Sommeraktion auf der Streuobstwiese!

 

Damit wir uns im Herbst wieder über eine reichhaltige Obsternte freuen können, möchten wir ein paar Pflegearbeiten durchführen. 

 

Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Da wir gerne auch etwas zu Essen bestellen möchten, bitten wir um vorherige Anmeldung bis zum 20. Juni 2023. Schickt uns dazu einfach eine E-Mail an nicole.dekker@nabu-hambergen.de oder hinterlasst eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter unter 04794 / 445 4431. Natürlich ist auch eine spontane Teilnahme ohne Voranmeldung möglich. Das können wir dann allerdings für die Essensvorbestellung leider nicht berücksichtigen.

 

Wer übrigens die Wiese noch nicht kennt: Diese befindet sich hinter dem Alten Rathaus (Bremer Str. 4) Hambergen.

 

NEU! Offene Bürgersprechstunde im NABU Treff Hambergen-Ströhe

Haben Sie Fragen oder Anregungen rund um die Natur und/oder den Naturschutz in Hambergen und umzu? Möchten Sie mehr über unsere Arbeit erfahren?

 

Dann besuchen Sie doch mal unsere Bürgersprechstunde in unserem neuen Treffpunkt. Dieser liegt in den Räumen der alten Schule im malerischen Ortsteil Ströhe gleich neben dem Heimatmuseum und dem Kindergarten:

 

Treffpunkt

NABU Hambergen

Sandstraße 32

27729 Hambergen

 

Ab dem 20. Juni 2023 bieten wir dort regelmäßige Bürgersprechstunden von 17 bis 19 Uhr an, zu denen wir alle Interessierten ganz herzlich einladen.

 

mehr lesen

Vogelführung auf der Blühwiese Hof Hünken

Vogelführung am 21.05.2023 von 07:00h – ca. 09:00h in Bramstedt / Finna auf der Blühwiese vom Hof Imke Hünken

 

Der NABU Hambergen ist seit Frühjahr 2021 Pate von einem 100 m² großen Blühwiesenstück. Die Blühwiese ist von Hecken und alten Bäumen umgeben.

 

Für dieses Jahr haben sich der NABU und I. Hünken und 8 weitere Naturinteressierte am Sonntag, den 21. Mai um 07:00h zu einer Vogelführung getroffen. Der Termin wurde im Kreisblatt veröffentlicht.

 

Es war ein wunderschöner, aber kühler Frühlingsmorgen. Wir haben 26 Arten festgestellt. Darunter war der bekannte Feldvogel, die Goldammer, in ihrem gelben Prachtkleid zu beobachten. Der Neuntöter ließ sich auch kurz in einer Hecke blicken. Weitere Beobachtungen waren: Kuckuck, Stieglitze, Buchfinken, Gartenrotschwanz, Stare, Amseln, Zaunkönig, Dornen- Garten- u. Mönchsgrasmücke, Zilpzalp, Kohl- u. Blaumeise. Unter den Krähenvögeln sahen wir Rabenkrähen, Eichelhäher, Dohle und die Elster. Den Buntspecht konnten wir in einer Eiche beobachten, während der Grünspecht nur zu hören war. Ein Weißstorch frühstückte auf der Nachbarwiese. Überflieger waren ein Graureiher und zwei Kiebitze. Einen Fasan hörten wir zum Ende hin aus der Ferne.

 

Die Blühwiese dient zusätzlich als Forschungsprojekt zur CO2 Reduktion. Das AWI ist Partner des Projektes. Das Gebiet wird mit Steinmehl und anderen Mineralien bearbeitet. Verschiedene Parameter werden von Sensoren aufgenommen und ausgewertet. Ähnliche Projekte gibt es noch in Bayern und Griechenland.

 

Text u. Fotos: Heiko Ilchmann 

mehr lesen

Mögliches Gewässerrenaturierungsprojekt in Oldendorf

Naturschutz beginnt vor der eigenen Haustür. Was liegt für uns Naturschützer also näher, als das eigene Grundstück in ein Schutzgebiet zu verwandeln? Das kann im Kleinen geschehen (siehe "Mähfreier Mai") oder auch mal im (ganz) Großen.

 

Anfang des Jahres stellte unser Mitglied Dieter Röhnisch uns bei einem unserer Monatstreffs seinen Plan vor, auf seinem Grundstück in Oldendorf den darauf verlaufenden Abschnitt der Billerbeck zu renaturieren. Keine Frage, dass wir seine Einladung annahmen, das betreffende Gebiet zu besichtigen.

 

So trafen sich am 15. Mai 2023 die Eigentümer Hannelore und Dieter Röhnisch, Dr. Jutta Kemmer von der Biologischen Station Osterholz, der zuständige Förster Rüdiger Dammes, einige NABU Mitglieder (Angelika Westenberger und Dietmar Wonneberger), darunter eine Abordnung des Gremiums (Manfred Kück und Nicole Dekker) vor Ort mit einem Vertreter der Naturschutzbehörde des Landkreises, um die Chancen und Möglichkeiten des geplanten Projektes zu besprechen.

mehr lesen

Einladung: Mit dem Rad zwischen Moor & Geest II - Naturefund – Besichtigung angekaufter Liegenschaften in den Mooren

Wir laden ein zu einer geführten Fahrradtour am Freitag, den 9. Juni 2023! 

 

Bei der Tour Mit dem Rad zwischen Moor & Geest II - Besichtigung angekaufter Liegenschaften in den Mooren erwartet Sie/Euch ein spannender Ausflug unter Leitung von Jürgen Röper.

 

Treffpunkt am

 

Freitag, den 9. Juni 2023 um 16:00 Uhr

 

ist Armbrust in Oldenbüttel (Freißenbütteler Str. 2, 27729 Hambergen). Anschließend wird es ein gemütliches Beisammensein geben.

 

Kommt/Kommen Sie doch gerne mit auf Entdeckungstour. Wir freuen uns auf Sie/Euch!

 

Eine Anmeldung vorab per Mail an vorstand@nabu-hambergen.de wäre ideal, ist aber kein Muss.

Mit dem Rad zwischen Moor & Geest I - Von der Findorffschanze ins Hammetal mit Erläuterungen zur Natur- & Landschaftsgeschichte

Bei unserer ersten Fahrradtour der Serie "Mit dem Rad zwischen Moor & Geest" am 12. Mai 2023 erlebten wir die Landschaft von der Findorffschanze bis ins Hammetal.

 

Bei strahlendem Sonnenschein trafen wir uns im späten Nachmittag mit rund zehn Personen an der Kirche in Wallhöfen. Direkt zu Beginn konnten wir von der dortigen Findorffschanze unseren Blick schweifen lassen über die Teufelsmoorniederung, die, wie Manfred Kück berichtete, vor vielen tausend Jahren aus einem See entstanden ist.

 

Es ging durch Wallhöfen an den wieder instand gesetzten Wallmauern vorbei und wir erfuhren, dass die Steine für die Wallmauern, genau wie die Fundamente alter Höfe, aus Steinen von urzeitlichen Hünengräbern stammen. Manfred erläuterte auch, was uns Straßennamen wie etwa "Kamp" noch heute über die historischen Gegebenheiten an diesen Orten

verraten.

 

Durch von Anwohnern ehrenamtlich wunderschön restaurierte alte Feldwege ging es hinunter bis nach Friedensheim, wo Manfred berichtete von den Anfängen der Besiedlung der Moore und über den ersten Torfabbau im Handtorfstich bis zum industrieellen Torfabbau. 

 

Vorbei an Storchennestern (der Hausherr oder die Hausdame war anwesend) ging es weiter an Brasen- und Lunzengraben vorbei nach Viehspecken, wo wir uns bei kalten Getränken und leckerem Essen im Biergarten direkt an der Hamme stärkten und schließlich den Rückweg über den Lunzengraben Richtung Vollersode und Wallhöfen antraten.

mehr lesen

Mähfreier Mai - Naturschutz vor der eigenen Haustür

Liebe Naturfreunde,

 

macht mit, lasst den Rasenmäher im Mai einfach mal stehen!

 

Wenn im Frühjahr der Rasen im Garten für einen Monat nicht gemäht wird, haben heimische Wildblumen eine Chance sich zu entwickeln und der Insektenwelt Nahrung zur Verfügung zu stellen. Ein netter Nebeneffekt: So eine Wildblumenwiese ist auch für Menschen hübsch anzuschauen!

 

Auch ungemähte Teilflächen leisten schon einen wichtigen Beitrag. Man muss also nicht unbedingt den ganzen Rasen wachsen lassen.

 

Weitere Infos gibt es hier:

https://www.nabu-umweltpyramide.de/2022/05/10/m%C3%A4hfreier-mai/

Einladung zur Jahreshauptversammlung / Einweihung neuer Treffpunkt

am

 

23. Mai 2023 um 19:00 Uhr

in der ehemaligen Grundschule Ströhe, Sandstraße 32 in Hambergen-Ströhe

 

Jahreshauptversammlungen sind in der Regel etwas für eingefleischte Mitglieder. In diesem Jahr erwarten wir interessante Gäste, die zu Themen mit großer öffentlicher Aufmerksamkeit sprechen werden. Der NABU Ortsgruppe Hambergen, mit über 500 Mitgliedern in der Samtgemeinde, versammelt sich zudem erstmals in den Räumen der ehemaligen Ströher Schule und wird die neuen Räumlichkeiten vorstellen. Diese wurden in diesem Jahr von der Samtgemeinde Hambergen für die Naturschutzarbeit zur Verfügung gestellt.

 

In Kurzvorträgen blicken wir an dem Abend zurück auf unsere Aktivitäten im Jahr 2023. Besonders freuen wir uns auf Vorträge eingeladener Gäste. Frau Hüpperling, die gemeinsam mit Frau Dr. Kemmer Stellungnahmen der Naturschutzverbände zu planungsrelevanten Themen verfasst, wird über den Stand der Planungen über die umstrittene Ortsumfahrung Ritterhude B-74 und über die geplante Küstenautobahn A 20 sprechen. Unser Mitglied Manfred Kück stellt vor, wie im Besitz der Gemeinde befindliche Feldwege für den Artenschutz und den Naturgenuss der Anwohner entwickelt werden können.

 

Da wenig Wahlen anstehen, lediglich über einen erfreulichen Kassenstand berichtet werden wird, freut sich der Vorstand auf eine inhaltlich interessante Jahreshauptversammlung 2023 und lädt Mitglieder und interessierte Gäste herzlich ein.

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung + Gäste

2. Anträge

3. Kurzvorträge KNV, Manfred Kück

4. Berichte über die Arbeit 2022

5. Bericht des Kassenwartes

6. Bericht der Kassenprüfer

7. Aussprache über die Berichte und Entlastung des Vorstandes

8. Wahl eines neuen Kassenprüfers / Wahl der Deligierten für die Landesvertreter-Versammlung

9. Ausblick

10. Verschiedenes

Einladung: Mit dem Rad zwischen Moor & Geest I - Von der Findorffschanze ins Hammetal mit Erläuterungen zur Natur- & Landschaftsgeschichte

Wir laden ein zu einer geführten Fahrradtour am Freitag, den 12. Mai 2023! 

 

Bei der Tour Mit dem Rad zwischen Moor & Geest I - Von der Findorffschanze ins Hammetal mit Erläuterungen zur Natur- & Landschaftsgeschichte erwartet Sie/Euch ein spannender Ausflug unter Leitung von Manfred Kück.

 

Treffpunkt am

 

Freitag, den 12. Mai 2023 um 17:00 Uhr

 

ist die Kirche in Wallhöfen. Unterwegs wird es in Viehspecken eine Rast geben.

 

Kommt/Kommen Sie doch gerne mit auf Entdeckungstour. Wir freuen uns auf Sie/Euch!

 

Eine Anmeldung vorab per Mail an vorstand@nabu-hambergen.de wäre ideal, ist aber kein Muss.

Vogelexkursion Gärtnerei Kronacker

Rainer Merkt von der Gärtnerei Kronacker berichtet:

 

"Bei idealem Wetter haben wir uns am Sonntagmorgen bei uns in der Gärtnerei zur diesjährigen Vogelwanderung getroffen. Nach einer kurzen Begrüßung ging es auch gleich los. Auf dem Weg zur Straße begrüßten uns schon die ersten Vögel: Buchfink, Zaunkönig, Amsel, Rotkelchen und Zilpzalp, es war so ein kleiner Unterton dabei, na seid ihr auch schon da? Wir singen hier schon etwas länger!! In der Tat ist es so, dass die ersten Vogelstimmen noch im Dunkeln von Amsel und Rotkelchen zu hören sind, also zurzeit kurz nach 5 Uhr. Heiko Ilchmann, der Vogelexperte vom NABU Hambergen, erzählte, dass er früher die Vogelwanderungen vor der Morgendämmerung begonnen hat, allerdings meistens alleine. Wir haben festgestellt: 7 Uhr ist ein guter Kompromiss!

mehr lesen

Einladung Vogelexkursion Gärtnerei Kronacker

Auch in diesem Jahr führt Heiko Ilchmann eine Vogelexkursionen in Kooperation mit der Gärtnerei Kronacker durch.

 

Die Vogelführung findet statt am

 

Sonntag, den 16. April 2022 um 07:00 Uhr

 

auf dem Gelände der

 

Gärtnerei Kronacker,

Bremer Berg 17, 27729 Vollersode.

 

Alle Vogelinteressierten sind herzlich eingeladen (Anmeldung bitte bei Heiko Ilchmann (04793 3782) oder Gärtnerei Kronacker (04793 3414)). Nach der Führung gibt es bei Rainer Merkt von der Gärtnerei noch einen leckeren Kaffee auf der Diele. Wir freuen uns über reges Interesse.

 

Diesen und weitere Termine finden Sie / findet Ihr auch in unserer Terminübersicht.

 

NABU Hambergen spendet Motorsäge an Ukraine

Als Jürgen Röper im Osterholzer Kreisblatt davon las, dass die Freiwillige Feuerwehr Hambergen ein Tanklöschfahrzeug an die Brandbekämpfer in der Ukraine spendet, war er gleich begeistert. Er fand, diese Aktion sollte der NABU Hambergen mit einer Motorsäge, die die Feuerwehr ebenfalls noch benötigt, unterstützen. Gesagt, getan: Das Vorstandsgremium beschloss, aus dem NABU Bestand eine leistungsstarke Motorsäge zu spenden, und schon wenige Tage später konnten Jürgen Röper und Heiko Ilchmann dem Gemeindebrandmeister Jens Bullwinkel die Säge überreichen.

Sonnenschein und Obstbaumschnitt

Wer immer schon mal wissen wollte, wie man Obstbäume richtig pflegt, der war bei unserem Aktionstag "Frühjahrsputz auf der Streuobstwiese" am vergangenen Sonnabend genau richtig.

 

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich zehn Aktive auf der Streuobstwiese am Alten Rathaus in Hambergen daran, die Wiese für das Frühjahr zu bereiten.

 

Unter fachkundiger Anleitung und natürlich tatkräftigem Einsatz von Matthias wurden die Obstbäume von Burkhard, Marion und Heidrun, Heiko und Birgit, Dietmar und Larissa, geschnitten und gepflegt. "Das macht mir großen Spaß," sagt Matthias, "und es sind eben ganz besondere Bäume hier auf der Streuobstwiese." Wer Fragen hatte oder einfach mal lernen wollte, wie man Obstbäume richtig pflegt, war bei ihm an der richtigen Adresse.

 

Der Schnitt wurde in die Benjeshecken gebracht.

 

In der Hummelwiese wurden von Christine und Nicole unter anderem die vertrockneten Stauden aus dem letzten Jahr abgeschnitten, die bis jetzt als Winterspeisekammer für Vögel und Winterdomizil für Insekten gedient hatten.

mehr lesen

Das Jahresprogramm 2023 ist da!

Unser Jahresprogramm für 2023 könnt Ihr ab sofort in der Rubrik "Termine 2023" oder direkt hier herunterladen:

mehr lesen

Vorfreude ist die schönste Freude

In Kürze erscheint unser Veranstaltungskalender für 2023.

 

Bis dahin freuen wir uns, dass wir schon jetzt den ersten Termin ankündigen können:

 

Den Auftakt macht Unsere Streuobstwiese. Am

 

Sonnabend, den 18. März 2023 um 10:00 Uhr

 

treffen wir uns auf der Streuobstwiese am Alten Rathaus Hambergen (Adresse: Bremer Str. 4, 27729 Hambergen) zum Zusammensein, Austauschen, Frühjahrsputz und Obstbaumschnitt. Unter Anderem wollen wir bei der Gelegenheit auch den Unterstand auf der Wiese renovieren.

 

Alle NABU-Mitglieder sowie Freunde und Interessierte sind herzlich eingeladen, vorbeizuschauen und mitzumachen. Im Herbst wird uns die Streuobstwiese sicherlich wieder reichlich belohnen.

 

Wir freuen uns auf Euch!

HEUREKA - wir können’s noch!

Thomas Köhring von der KGS Hambergen berichtet:

 

"Januar 2023 – es ist Zeit, eine gute Tradition weiterzuführen. Seit 2003 sind NABU und Kooperative Gesamtschule Hambergen gemeinsam unterwegs, um dem Heilsmoor bei Wallhöfen beim Überleben zu helfen.

 

Corona hatte uns seit 2020 einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht: Seitdem lagen die gemeinsamen Entkusselungsaktionen und vor allem die damit verbundenen Treffen in der Schule ganz oder teilweise auf Eis.

 

In diesem Jahr: Endlich keine Corona-Auflagen mehr!

 

Alle Mitstreiter, die uns vor 2020 unterstützt haben, waren wieder dabei!!! 21 Moorbegeisterte vom NABU Hambergen oder anderer Naturschutzverbände, BIOS Osterholz-Scharmbeck, ehemalige Kollegen oder einfach nur Sympathisanten der Aktion, wie unser Samtgemeindebürgermeister Gerd Brauns, trafen mit der geballten Kraft von 115 SchülerInnen des 7. Jahrganges zusammen! Verteilt auf den 17. und 18. Januar waren alle 5 Klassen im Heilsmoor unterwegs, um an vier verschiedenen Stellen den überall aufwachsenden Birken und Kiefern zu Leibe zu rücken.

 

mehr lesen

Bestandsaufnahme der Nachtfalter im NSG Heilsmoor, Wallhöfen, LK Osterholz-Scharmbeck 2022

Im Jahr 2016 wurde im NSG Heilsmoor im Landkreis Osterholz-Scharmbeck eine systematische Nachtfaltererfassung durchgeführt. Dabei ging es mit den bewährten Methoden des Licht-, Köder- und Netzfangs sowie der Suche nach den Präimaginalstadien, zumeist nachts, aber auch am Tage, fast ausschließlich um eine Arterfassung der sogenannten Großschmetterling.

 

Das Heilsmoor ist ein renaturiertes Hochmoor, gelegen nordwestlich der Ortschaft Wallhöfen, nordöstlich von Hambergen und östlich von Lübberstedt.

 

Ziel war es, über einen längeren Zeitraum die Entwicklung der Schmetterlingsfauna im Heilsmoor zu verfolgen und zu dokumentieren. Dazu soll im Abstand von einigen Jahren wiederholt eine Erfassung, u. a. der Nachtfalter, durchgeführt werden.

 

Im Jahr 2022 erfolgte nun nach sechs Jahren eine erste Bestandsaufnahme der Nachtfalter im Heilsmoor.

mehr lesen

Weihnachtstreff am 20. Dezember 2022

Zum Jahresabschluss treffen wir uns am

 

20. Dezember 2022 um 19:30 Uhr

 

in gemütlicher Runde in der ehemaligen Gaststätte von Rönn in der Wesermünder Straße 8, 27729 Hambergen.

 

Für Getränke ist gesorgt. Wer mag, kann gern etwas zum Naschen mitbringen.

 

Wer außerdem noch Last-Minute-Weihnachtsgeschenke braucht, bekommt bei uns natürlich auch noch "Teufelsmoor"-Postkarten und -Poster.  "Teufelsmoor"-Postkarten und -Poster.

 

Wir freuen uns auf Euch!

Arbeiten mit dem Steiger der Samtgemeinde

Die Gemeinde Hambergen unterstützte den NABU – wie schon in den Jahren zuvor – und stellte den Steiger zur Verfügung. Die Arbeiten am Trafohaus und bei den Mauerseglern am Feuerwehrhaus Hambergen dauerten etwa zwei Stunden. Die Mauersegler und Spatzen haben wieder einen blauen Müllsack von ca. 200l Nistmaterial in 14 Nistkästen eingetragen Die mussten gereinigt werden. Der NABU stellt immer wieder die tolle Zusammenarbeit mit dem Bauhof der Samtgemeinde/Gemeinde fest! An der Aktion waren Gerold, Jürgen und Heiko beteiligt.

mehr lesen

Teufelsmoor

"O schaurig ist’s über’s Moor zu gehn"; Dieser Satz, mit dem die 1842 erschienene Ballade "Der Knabe im Moor" von Annette von Droste-Hülshoff beginnt, kommt vielleicht den meisten Menschen in den Sinn, wenn sie an Moor denken.

 

Dass das Moor gar nicht schaurig, sondern wunderschön ist, zeigen die poetischen Aufnahmen des Fotografen Rolf Metzing. Über Jahrzehnte schuf er ein eindrucksvolles Gesamtwerk von zahllosen kunstvollen Aufnahmen aus der Teufelsmoorregion. Darunter befinden sich nicht zuletzt spektakuläre Naturaufnahmen.

 

Nun entschloss sich Rolf Metzing, einige seiner Fotos für eine kunstvolle Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen. Einzige Bedingung: Etwaige Erlöse sollen der NABU und Klosterholz e.V. erhalten. Das Geld soll helfen, die einzigartige Kultur- und Naturlandschaft – die Teufelsmoorregion – zu erhalten. Entstanden sind Kunstpostkarten und hochwertige Plakate, die zeigen können, wie einzigartig die Tier- und Pflanzenwelt ist.

mehr lesen

Kinder sind Apfelbaumpaten

Der eine oder andere Besucher unserer Streuobstwiese wird ihn vielleicht schon entdeckt haben: Den Patenbaum der Kinder der Ferienbetreuung der Samtgemeinde Hambergen.

 

Schon seit vielen Jahren besuchen die Kinder im Rahmen des Ferienprogramms der Herbstferien auch unsere Streuobstwiese. Es werden u.a. Äpfel gepflückt und der größte / schwerste gepflückte Apfel gekürt. Mit den gepflückten Äpfeln backen die Kinder Apfelkuchen und machen Apfelmus.

 

Im vergangenen Jahr übernahmen die Kinder auch die Patenschaft für einen jungen Apfelbaum auf der Wiese und verzierten ihn in den Herbstferien mit einem hübschen selbstgemalten Schild.

 

mehr lesen

Aktion "Gelbes Band" auf der Streuobstwiese

Am Sonnabend, den

 

22. Oktober 2022

 

bieten wir von

 

14 bis 17 Uhr

 

auf unserer Streuobstwiese am Alten Rathaus in Hambergen allen Interessierten unser Obst zum selbst pflücken an.

Einladung zum Pflücktag auf der Streuobstwiese

Am Sonnabend, den

 

24. September 2022

 

findet von 10 bis 13 Uhr der "Pflücktag" auf unserer Streuobstwiese am Alten Rathaus in Hambergen statt. Dazu möchten wir alle Aktiven ganz herzlich einladen

 

Auf den Bäumen warten unter anderem Äpfel und Birnen darauf, gepflückt und verspeist oder weiter verarbeitet zu werden.

Fahrradtour zu den NATUREFUND-Flächen des NABU Hambergen

Der NABU Hambergen ist Kooperationspartner von NATUREFUND. NATUREFUND kauft Land, um Lebensraum für die Vielfalt der Arten zu bewahren. So kommt der Ortsverband in den Genuss, annähernd zehn Hektar Moor- und Waldflächen zu betreuen und naturnah zu entwickeln.

 

Bei der Fahrradtour zu den Flächen des NABU Hambergen gab es am 22. Juli 2022 eine informative Runde, die von Jürgen wie immer gut vorbereitet war. Es wurden unter anderem drei Stationen besichtigt.

mehr lesen

Einladung zur Entdeckungstour per Fahrrad

Ihr wolltet schon immer mal wissen, welche Gebiete unserer NABU Ortsgruppe "gehören"? Ihr interessiert Euch für unsere Projekte und unsere Arbeit oder möchtet uns einfach mal kennen lernen?

 

Dann nehmt teil an einer unserer Fahrradtouren. Den Anfang macht eine Tour zu "unseren Ländereien".

 

 

 

Wir treffen uns dazu am

 

Freitag, den 22. Juli 2022 um 15:00 Uhr

 

am Rathaus Hambergen. Kommt doch gerne mit auf Entdeckungstour. Wir freuen uns auf Euch!

 

Eine Anmeldung vorab per Mail an vorstand@nabu-hambergen.de wäre ideal, ist aber kein Muss.

 

Streuobstwiese gemäht und gemulcht

Unsere Streuobstwiese ist ein kleines Paradies für Tiere und Pflanzen (und Menschen) am Alten Rathaus in Hambergen. Dafür, dass das so bleibt, sorgt das aktive Wiesenteam, bestehend aus Gerold Wieting, Hans-Joachim Hoppen und Nicole Dekker sowie den Schafen von Katja Barz, in unzähligen Einsätzen. Um die Obstbäume kümmert sich Kurt Erfurt und Gerd Blume unterstützt mit seinen Bienen.

 

Zum Glück bekommt das Wiesenteam dabei auch gelegentlich Unterstützung.

 

In der vergangenen Woche etwa hat Jens Kuhn mit seinem Trecker große Teile der Wiese, unter anderem Arreale die die Schafe zuletzt bereits beweidet hatten, gemäht und gemulcht.

 

mehr lesen

Hinweis: Terminänderung nächster NABU-Treff

Aus organisatorischen Gründen müssen wir unseren nächsten NABU-Monatstreff im Juni leider um eine Woche verschieben. Wir treffen uns also statt am 21. Juni 2022 nun am

 

28. Juni 2022 um 19:30 Uhr

 

in der ehemaligen Gaststätte von Rönn, Wesermünder Straße 8, 27729 Hambergen. Wir freuen uns auf Euch!

Einsatztermine des Wiesenteams

Ab sofort findet Ihr die Einsatztermine unseres Wiesenteams auf unserer Webseite in der Rubrik "Termine".

 

Wir treffen uns regelmäßig (etwa einmal pro Woche für ein bis zwei Stunden) auf der Streuobstwiese und  kümmern uns um allerlei anfallende Arbeiten. Schaut doch gerne einfach mal vorbei, zum Beispiel am Donnerstag, den 2. Juni 2022 um 15:30 Uhr. Wir freuen uns auf Euch.

 

Klickt auf das Bild, um in die Rubrik "Termine" zu kommen.

 

Euer Wiesenteam

Jahreshauptversammlung 2021

Die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2021 fand am 24. Mai 2022 um 19:00 Uhr in gewohnter Kulisse der schönen Lübberstedter Mühle statt. Eine Einladung erfolgte in der Tageszeitung bzw. per E-Mail. Die Versammlung begann um 19:00 Uhr und war gegen 21:00 Uhr beendet. Sie wurde von Heiko Ilchmann, Frank Martin und Nicole Dekker geleitet. Neben 18 NABU-Mitgliedern konnten wir auch sechs Gäste begrüßen, darunter Jana Jensen, die Leiterin der neuen NABU Regionalgeschäftsstelle Elbe-Weser.

mehr lesen

Blühstreifen auf dem Hof Hühnken

Wie schon 2021 hat der NABU Hambergen auch 2022 wieder für 100 m² eine Blühpatenschaft auf dem Hof Hühnken in Bramstedt übernommen.

 

Das Projekt überzeugt uns nicht nur auf Grund seiner Professionalität. Es geht auch in Qualität und Quantität weit über den üblichen landwirtschaftlichen "Blühstreifen" hinaus.

 

Mit dem Konzept soll den Paten ermöglicht werden, sich regional für den Schutz und die Förderung der Biodiversität einzusetzen. Die Fläche soll lebenswichtige Nahrung und Unterschlupf bieten für Klein- und Kriechtiere, Niederwild und  Bodenbrüter.

 

Die Patenflächen werden vom Hof Hühnken professionell zu einer großen Blütenzone zusammengefasst, damit ein größtmöglicher Lebensraum geboten werden kann.

 

Wer mehr zur Blühpatentschaft und den Hof Hühncken erfahren möchte, gelangt mit einem Klick auf das Bild zur Internetpräsenz des Hofes.

Vogelexkursion: Große Vielfalt, aber wenig Individuen

Nach zweijähriger coronabedingter Pause führte die Gärtnerei Kronacker in Zusammenarbeit mit Heiko Ilchmann wieder eine Vogelexkursion durch.

 

Rainer Merkt von der Gärtnerei berichtet:

 

"Nach zwei Jahren Pause haben wir uns endlich wieder zur Vogelwanderung getroffen, die ersten Teilnehmer waren auch überpünktlich da. Kurz nach  7:00 Uhr sind wir Richtung Wald in westlicher Richtung aufgebrochen, auf dem Weg dorthin hörten wir: Buchfinken, Zilpzalp, Mönchsgrasmücke und das Rotkehlchen.

 

mehr lesen

Einladung Vogelexkursion Gärtnerei Kronacker

Nach zweijähriger coronabedingter Pause führt Heiko Ilchmann nun wieder Vogelexkursionen durch.

 

Den Anfang macht eine Vogelführung am

 

Sonntag, den 24. April 2022 um 07:00 Uhr

 

auf dem Gelände der

 

Gärtnerei Kronacker,

Bremer Berg 17, 27729 Vollersode,

 

zu der alle Vogelinteressierten herzlich eingeladen sind (Anmeldung bitte bei Heiko Ilchmann (04793 3782) oder Gärtnerei Kronacker (04793 3414)). Nach der Führung gibt es bei Rainer Merkt von der Gärtnerei noch einen leckeren Kaffee auf der Diele. Wir freuen uns über reges Interesse.

 

Diesen und weitere Termine finden Sie / findet Ihr auch in unserer Terminübersicht.

 

Gelungene Aktion auf der Streuobstwiese

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich NABU Aktive und Freunde, insgesamt 13 Personen, am vergangenen Sonnabend zum Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese.

 

Im Vordergrund stand die Obstbaumpflege.Unter fachkundiger Anleitung von Kurt bekamen die Bäume ihre Pflegeschnitte. Hoch hinaus ging es dazu für Matthias, Heiko und Klaus Dieter, die für die Schnittaktion in die Baumkronen stiegen.

Am Boden entfernten Mike, Erika, Manfred und Nicole die Gitterumrandungen, die die Stämme der Obstbäume vor unseren tierischen Rasenmähern schützen, und schnitten Wassertriebe ab. Mit dem Baumschnitt wurden die Totholzhecken aufgefüllt.

 

Auch Teich, Hummelwiese und Bienenwiese erhielten einen Frühjahrsputz.

Den Teichrand befreite Jürgen von Erlenfrüchten, herabgefallenen Zweigen und welken Gräsern.

Christine kümmerte sich derweil um die Pflege der Hummelwiese. Unter anderem wurden Blütenstände der Stauden, die im Winter Insekten und Spinnen als Quartier gedient hatten, abgeschnitten, die Laubdecke und Beikräuter entfernt und der Boden aufgelockert. So steht einem blühenden und summenden Frühjahr und Sommer nichts mehr im Wege.

Marianne und Gerd bereiteten die Bienenwiese für die Saison vor. Es wurde ein neuer Tisch für die Bienenvölker aufgestellt und das Staudenmenü wurde neu arrangiert.

Damit die Wiese nicht zu einer Hügellandschaft wird, glättete Hendrik die Maulwurfshügel. Der Maulwurf war den ganzen Winter über fleißig und hatte ein wahres Gebirge geschaffen. Das Abtragen der Hügel stört den Maulwurf nicht. Es handelt sich dabei lediglich um Abraum aus den Maulwurfsgängen.

mehr lesen

Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese am 19.03.2022 um 09:30 Uhr

Liebe Hamberger NABU Mitglieder,

 

Wir planen einen gemeinsamen Arbeitseinsatz auf unserer Streuobstwiese in Hambergen am:

 

Sonnabend

den 19. März 2022 um 09:30h.

 

 

 

mehr lesen

Nistkästen des NABU Hambergen finden große Nachfrage

 

Damit hatten wir nicht gerechnet:

Schon kurz nachdem Heinz Kramer und Nicole Dekker am vergangenen Freitag ihren Stand mit den selbstgebauten Vogelnistkästen auf dem Wochenmarkt Hambergen aufgebaut hatten, kamen so viele Vogelfreunde, dass die Nisthilfen innerhalb kürzester Zeit vergriffen waren. Bereits um kurz vor 15 Uhr fand der letzte Kasten einen neuen Besitzer.

Auch in diesem Jahr hatte die Gruppe Technik des NABU Hambergen (Heinz Kramer, Siegfried Arndt und Gerold Wieting) in ihrer Freizeit liebevoll mit großem Engagement und in Handarbeit wieder viele der beliebten Nistkästen hergestellt. Gegen eine Spende an den NABU wurden Kästen für Meise, Rotkehlchen, Sperling, Star, Haus- und Gartenrotschwanz, Kleiber, Trauer- und Grauschnäpper und viele mehr angeboten. Eulenkästen konnten bestellt werden.

 

mehr lesen

Nistkästen auf dem Wochenmarkt Hambergen am 11.03.2022

Gemütliches Zuhause für Mauersegler, Meise, Rotkehlchen und Co.

 

Langsam wird es wärmer, es sprießen Blätter und Blumen und die Vögel kündigen zwitschernd den Frühling an. Sie schauen schon jetzt in geeignete Kästen, um eine für sie infrage kommende Brutmöglichkeit sicherzustellen und vorzubereiten, sie klopfen und hämmern.

Auch die Gruppe Technik des Nabu-Hambergen, die sich seit Jahren sehr erfolgreich  für heimische Brutvögel einsetzt, hat geklopft und gehämmert und Nistkästen gefertigt.

Die Nistkästen werden von den erfahrenen Nistkastenbauern Heinz und Siggi am 11. März 2022 auf dem Wochenmarkt an der Hamberger Kirche in der Zeit von 13:00 bis 17:00 Uhr präsentiert. Gegen eine Spende kann man die Kästen mitnehmen und die Vögel bei der Wohnungssuche unterstützen.

Das Nistkastenprogramm ist sehr vielfältig, es deckt alle heimischen Brutbedarfe für Vögel ab. Die Hamberger Nisthilfen zeichnen sich besonders durch ihre solide Bauweise und Lärchenholz aus. Zwei Jahre hat das selbst aufbereitete und gelagerte Holzmaterial getrocknet. Die Stämme werden professionell  zu Brettern aufgeschnitten, Kastenzuschnitt und -bau erfolgen durch Aktive und im privaten Arbeitsbereich. Dieser Prozess ist sehr zeit- und arbeitsintensiv.

Erfolgreiche Entkusselungsaktion am Heilsberg

Im Heilsmoor kann der Blick nun wieder ungehindert vom Heilsberg aus über die Moorfläche schweifen.

Am 26. Februar 2022 machte sich ein neun Personen starkes Team bewaffnet mit Motorsägen, Astscheren und Gummistiefeln auf zum Heilsberg, um an dessen Fuß den schon recht stattlich aufgewachsenen Kiefernwald zu entfernen. Die größeren Kiefern wurden von Heiko Ilchmann, Jürgen Röper und Nicole Dekker mit der Motorsäge gefällt, die kleineren mit Muskelkraft inklusive Wurzel herausgezogen oder mit der Astschere abgeschnitten. Dann wurde das Schnittgut von Mike und Klaus Dieter Lüken sowie Silke, Thomas und Konrad Köhring aus dem Moor in den Wald gebracht.

Die Beseitigung junger Gehölze, wie Kiefern und Birken, sogenannter "Kussel", ist in entwässerten Mooren notwendig, um  der Verwaldung und übermäßigen Verdunstung durch die Gehölze entgegenzutreten.

Durch die Regenfälle des vergangen Jahres und der ersten Monate des neuen Jahres ist das Heilsmoor derzeit erfreulicherweise wieder deutlich nasser als noch in den vorhergehenden Jahren.

 

mehr lesen

Entkusseln 2022 – wir können’s noch…

Thomas Köhring (KGS Hambergen) berichtet vom Entkusseln mit den SchülerInnen des 7. Jahrgangs der KGS Hambergen im Springmoor und Heilsmoor:

 

Januar 2021: Trotz vieler Hoffnungen war in diesem Winter das Entkusseln ausgefallen.

 

Das erste Mal seit Bestehen unseres Patenschaftsvertrages (2003) sind die SchülerInnen des 7. Jahrgangs der KGS Hambergen ihren Verpflichtungen nicht nachgekommen:

 

Corona hat uns alle ins Homeschooling verbannt. Zu diesem Zeitpunkt war noch keiner von uns geimpft und das Risiko einer Infektion mit lebensbedrohlichen Folgen viel zu hoch…

 

Um so wichtiger war es uns, im Januar 2022 zu zeigen: Wir sind noch da und lassen unser Patenschaft nicht einschlafen!

mehr lesen

Wintereinsatz am Trafo

Auf Grund der Pandemie sind leider auch beim NABU Hambergen derzeit die Möglichkeiten für Arbeitseinsätze beschränkt.

 

Umso mehr freuen wir uns, dass Heiko, Jürgen, Marcel und Nicole am 15. Januar 2022 beim ersten Einsatz des Jahres den diesjährigen Winterschnitt am Trafo Hornacker durchführen konnten.

 

Beschnitten wurden die Außenhecke und die Büsche vor dem Trafo. Außerdem wurde der wilde Wein an der Außenfassade zurückgeschnitten und der Eingang vom emsigen Efeu befreit, das schon Anstalten machte, durch die verschlossene Eingangstür in den Innenraum vorzudringen. Das Schnittgut brachten Jürgen und Marcel direkt zur Grünschnittsammelstelle.

mehr lesen

Absage Termine 2021

Auf Grund der derzeit leider wieder sehr angespannten Pandemiesituation haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, die eigentlich für 2021 noch geplanten Termine abzusagen. Dies betrifft nicht nur den Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese am 4. Dezember 2021, sondern auch die Weihnachtsfeier am 14. Dezember 2021.

Den Arbeitseinsatz werden wir voraussichtlich im Frühjahr 2022 nachholen. Ein NABU-Treff wird im Dezember 2021 nicht mehr stattfinden.

Neue Termine werden wir voraussichtlich Anfang 2022 bekannt geben.

 

Mit lieben Grüßen

Das Vorstandsgremium des NABU Hambergen

Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese am 23.10.2021 um 10:00 Uhr

Liebe Hamberger NABU Mitglieder,

 

Leider muss der Kennenlerntag abgesagt werden. Wir planen stattdessen einen gemeinsamen Arbeitseinsatz auf unserer Streuobstwiese in Hambergen am:

 

Samstag

den 23.10.2021 um 10:00h.

 

Geplant sind unter Anderem Pflegemaßnahmen an den Obstbäumen, die Obsternte, das Entfernen von Birken- und Eichenaufwuchs, die Pflege des Teichufers und des Teiches sowie der Hummelwiese u.v.m.  Es gibt wie immer viel zu tun.

 

Wer noch nie auf der Streuobstwiese war, hier die Adresse: Bremer Straße 2, 27729 Hambergen. Direkt linkerhand vom neuen Rathaus befindet sich das alte Rathaus (Jugendfreizeitzentrum).  Dort links vorbei gehen, über die Wiese. Dann lauf ihr direkt auf ein (schönes) Holztor zu. Dort ist die Streuobstwiese.

 

Wir hoffen auf rege Teilnahme und freuen uns auf Euch!

 

Mit lieben Grüßen

Das Vorstandsgremium des NABU Hambergen

 

P.S: es gelten die gültigen COVID-19 Bestimmungen für Treffen im Freien.

 

 

Jahreshauptversammlung 2019 und 2020

Versammlung in der Mühlenscheune Lübberstedt
Versammlung in der Mühlenscheune Lübberstedt

Die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2019 und 2020 fand am 28.09.2021 um 19:00 Uhr wieder einmal in der Lübberstedter Mühle statt. Es wurde ein neues Mitglied für das Vorstandsgremium gewählt werden sowie ein neuer neue Kassenprüfer/-in. Eine Einladung erfolgte in der Tageszeitung bzw. per E-Mail.

 

Klickt auf das Bild, um zum vollständigen Bericht zu kommen.

mehr lesen

ABGESAGT! Kennenlerntag auf der Streuobstwiese am 23.10.2021 um 11:00 Uhr

Liebe Hamberger NABU Mitglieder,

 

Wir planen einen Kennenlerntag auf unserer Streuobstwiese in Hambergen am:

 

Samstag

den 23.10.2021 um 11:00h.

 

In lockerer Runde wollen wir unsere neuen und gern auch alten Mitglieder treffen und kennenlernen. Was habt Ihr für Wünsche oder Anregungen für unsere Ortsgruppe!? Welche Beweggründe gibt es bei den Einzelnen? Warum bist Du dem NABU beigetreten? Wir stellen auf Wunsch unsere Projekte und die Aussichten für 2022 und darüber hinaus, vor.

 

Für Getränke und einen Imbiss wird gesorgt. Um besser planen zu können, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 19.10.2021 beim Vorstand.

 

 

mehr lesen

Nistkästen auf dem Kunsthandwerkermarkt der Museumsanlage Osterholz-Scharmbeck

Auf Einladung von Norbert Nowka und Irmgard Windhorst (Vogelmuseum Osterholz-Scharmbeck) präsentierte die Nistkastengruppe des NABU Hambergen auf dem Kunsthandwerkermarkt der Museumsanlage Osterholz-Scharmbeck am 15. August 2021 die beliebten vielfältigen Nistkästen für die heimische Vogelwelt.

 

Gezeigt wurden insbesondere die zeitintensive aufwändige Herstellung sowie die fertigen soliden Kästen. 

mehr lesen

Bienenschwarm stört Zaunsetzung

Eine bespielhafte Expertenaktion!

 

Unbemerkt hatte sich im Grenzbereich der Streuobstwiese zu den vom Nabu-Imker Gerd Blume betreuten Bienenkästen in einem Strauch ein stattlicher Bienenschwarm gebildet.

 

Katja Barz bemerkte ihn, als sie den angrenzenden Bereich zur Beweidung neu einzäunen wollte, was vor diesem Hintergrund ausgeschlossen war.

Sie verständigte umgehend Gerd Blume, der sich mit seiner Ehefrau Marlies auf den Weg machte, um den Schwarm gemeinsam fachgerecht einzufangen und umzusiedeln. Vielen Dank für die schnelle und professionelle Arbeit!

 

mehr lesen

4. Digitaler NABU-Treff Di., 15.06.21, 19:30Uhr

Wir laden Euch herzlich ein, an unserem 3. digitalen NABU-Treffen teilzunehmen! Es findet statt am:

 

Dienstag, den 15.06.21, 19:30 Uhr

 

Da wir Corona-bedingt z.Zt. keine Möglichkeit haben, uns persönlich zu treffen, haben wir ein digitales

Videotreffen eingerichtet.

Um daran teilzunehmen benötigt ihr lediglich ein Smartphone, ein Notebook oder einen PC mit Lautsprecher und Mikrofon. Eine Videokamera ist nicht zwingend nötig. Wenn Du Interesse hast, teilzunehmen, schreib' eine kurze Mail an info@nabu-hambergen.de. Du erhältst dann einen Link mit dem Zugang. Übrigens: wir nutzen das Programm "Zoom", diese App müsst ihr vor der Teilnahme installieren. Eine Anleitung erhältst Du per Mail.

 

Wir werden aktuelle Themen zum Naturschutz in Hambergen besprechen und von unseren Projekten berichten.

 

Blühstreifen auf dem Hof Hühncken

„Nicht nur reden – Gemeinsam machen“ lautet der Slogan des Hofes Hühnken in OT Bramstedt.

 

Der NABU Hambergen hat für 2021 eine Blühpatenschaft übernommen, für 100 m²!

Drei Gremiumsmitglieder haben an einer Exkursion vor Ort teilgenommen. Das Konzept hat Frau Imke Hühnken mit einer solchen Begeisterung dargestellt, dass wir allein schon aus diesem Grund zusagen mussten. Es wird nur zertifiziertes heimisches Saatgut verwendet. Das ganze Projekt soll über mehrere Jahre laufen. Ab Ende Mai lohnt sich bestimmt ein Besuch dorthin.

 

Weiterhin betreut der Hof mit dem AWI und einigen Wissenschaftlern ein Versuchsfeld zur Reduktion von CO2 aus der Atmosphäre. Es werden Naturholzkohle und einige Mineralien als Grundstoffe verwendet. Es werden weitere Versuche parallel in Bayern und Griechenland ausgewertet.

 

Text:

 

Heiko Ilchmann

mehr lesen

Neue Mauersegler-Heime am alten Rathaus

das Bild zeigt den ‚leiterfesten  Monteur‘ Jürgen beim Einsatz der Kästen unter der Remise bei Bärbel von Rönn
das Bild zeigt den ‚leiterfesten Monteur‘ Jürgen beim Einsatz der Kästen unter der Remise bei Bärbel von Rönn

Am 8. 5. kommen sie, am 5.8. gehen sie, so die Faustregel für den Sommerbesuch der Mauersegler, die in dieser Zeit in hiesigen Bereichen ihren Nachwuchs aufziehen.

Mit dem ersten Sommerwind aus dem Süden kamen dann auch die bereits Erwarteten  aus der südlichen Sahara zurück in den Norden Europas.

Punktgenau wurde dann auch der erste Segler in Hambergen am Samstag dem 5.5. über dem Alten Rathaus ausgemacht, als dieser über dem Mauersegler-Hotspot Altes Rathaus seine Kreise  zog.

mehr lesen

3. Digitaler NABU-Treff Di., 18.05.21, 19:30Uhr

Wir laden Euch herzlich ein, an unserem 3. digitalen NABU-Treffen teilzunehmen! Es findet statt am:

 

Dienstag, den 18.05.21, 19:30 Uhr

 

Da wir Corona-bedingt z.Zt. keine Möglichkeit haben, uns persönlich zu treffen, haben wir ein digitales

Videotreffen eingerichtet.

Um daran teilzunehmen benötigt ihr lediglich ein Smartphone, ein Notebook oder einen PC mit Lautsprecher und Mikrofon. Eine Videokamera ist nicht zwingend nötig. Wenn Du Interesse hast, teilzunehmen, schreib' eine kurze Mail an info@nabu-hambergen.de. Du erhältst dann einen Link mit dem Zugang. Übrigens: wir nutzen das Programm "Zoom", diese App müsst ihr vor der Teilnahme installieren. Eine Anleitung erhältst Du per Mail.

 

Wir werden aktuelle Themen zum Naturschutz in Hambergen besprechen und von unseren Projekten berichten.

 

Nistkästen vom NABU -Aktion beendet

Bild: NABU, Text: Gerold Wieting
Bild: NABU, Text: Gerold Wieting

Dank unerwartet hoher Nachfragen ist der Bestand des Holzmaterials erschöpft, der letzte Kasten ist vergeben.

 

Bisher unerledigte  und noch eingehende Anfragen  nach Nistkästen bleiben jedoch auf Wunsch auf dem Zettel – das nächste Frühjahr kommt bestimmt.

 

Der Nabu bedankt sich ganz herzlich für die Beteiligung und begrüßt in diesem Zusammenhang die zu uns gestoßenen neuen  Mitglieder.

 

Der Vorstand                                                             Hambergen, im April 2021.

2. Digitaler NABU-Treff Di., 20.04.21, 19:30Uhr

Wir laden Euch herzlich ein, an unserem 2. digitalen NABU-Treffen teilzunehmen! Es findet statt am:

 

Dienstag, den 20.04.21, 19:30 Uhr

 

Da wir Corona-bedingt z.Zt. keine Möglichkeit haben, uns persönlich zu treffen, haben wir ein digitales

Videotreffen eingerichtet.

Um daran teilzunehmen benötigt ihr lediglich ein Smartphone, ein Notebook oder einen PC mit Lautsprecher und Mikrofon. Eine Videokamera ist nicht zwingend nötig. Wenn Du Interesse hast, teilzunehmen, schreib' eine kurze Mail an info@nabu-hambergen.de. Du erhältst dann einen Link mit dem Zugang. Übrigens: wir nutzen das Programm "Zoom", diese App müsst ihr vor der Teilnahme installieren. Eine Anleitung erhältst Du per Mail.

 

An diesem zweiten Treffen wollen wir besonders die neuen Mitglieder begrüßen. Der NABU stellt sich vor, dann werden wir aktuelle Themen zum Naturschutz in Hambergen besprechen und von unseren Projekten berichten.

 

Digitaler NABU-Treff am Di., 16.03.21, 19:30Uhr

Bild von Nicole Waleczek (WMDE) - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=93761098
Bild von Nicole Waleczek (WMDE) - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=93761098

Wir laden Euch herzlich ein, an unserem 1. digitalen NABU-Treffen teilzunehmen! Es findet statt am:

 

Dienstag, den 16.03.21, 19:30 Uhr

 

Da wir Corona-bedingt z.Zt. keine Möglichkeit haben, uns persönlich zu treffen, haben wir ein digitales

Videotreffen eingerichtet.

Um daran teilzunehmen benötigt ihr lediglich ein Smartphone, ein Notebook oder einen PC mit Lautsprecher und Mikrofon. Eine Videokamera ist nicht zwingend nötig.

Wenn Du Interesse hast, teilzunehmen, schreib' eine kurze Mail an info@nabu-hambergen.de. Du erhältst dann einen Link mit dem Zugang. Übrigens: wir nutzen das Programm "Zoom", diese App müsst ihr vor der Teilnahme installieren. Eine Anleitung erhältst Du per Mail.

 

Auf dem Treffen werden wir aktuelle Themen zum Naturschutz in Hambergen besprechen und von unseren Projekten berichten. Wir sind gespannt, wie das digital wird!

 

Nistkästen vom NABU

Eine Auswahl des Nistkasten-Sortiments. Auf Wunsch werden auch andere gefertigt. Bild: NABU, Text: Frank Martin
Eine Auswahl des Nistkasten-Sortiments. Auf Wunsch werden auch andere gefertigt. Bild: NABU, Text: Frank Martin

Seit vielen Jahren stellt der NABU Hambergen hochwertige Nistkästen für allerlei Vogelarten her. Diese Kästen bestehen aus dickem, stabilen Holz, sind mit einem wetterfesten Dach versehen und werden ehrenamtlich mit viel Liebe hergestellt. 

Seit einiger Zeit bieten wir diese Kästen gegen eine kleine Spende (für das Material) an einem Freitag im März an der Kirche in Hambergen an. Leider können wir dieses Jahr keinen Stand aufbauen (aufgrund der COVID19-Pandemie). 

Jedoch könnt ihr Kästen bei unserer Arbeitsgruppe Technik bestellen unter der E-Mail-Adresse nistkasten@nabu-hambergen.de oder telefonisch oder per SMS unter 0152 38000313Hinterlassen Sie in der Mail eine Telefonnummer, dann rufen wir gern zurück. Wir hoffen, im nächsten Jahr wieder wie gewohnt einen Stand ausrichten zu können.

Einladung Tagfalterexkursion im Heilsmoor

Auch in diesem Jahr führt Jürgen Röper eine Tagfalterexkursion im Heilsmoor durch am

 

Sonntag, den 30. Juni 2024

um 13:00 Uhr,

Wasserwerk Wallhöfen

 

zu der wir herzlich einladen. Treffpunkt ist das Wasserwerk in Wallhöfen. Für Rückfragen steht Jürgen Röper, Telefon: 04793 4322189, E-Mail: juergen.roeper@nabu-hambergen.de zur Verfügung.

 

 

Aktionstag an der Streuobstwiese mit Besuch von der NAJU Hamburg und Moorwanderung (8. Juni 2024)

Neun junge Leute vom NAJU Hamburg besuchten uns und halfen bei den sehr aufwändigen Pflegemaßnahmen auf der Streuobstwiese. Der Vormittag war von Folkert, Kalli, Gerold und Nicole richtig gut vorbereitet. Beim anschließenden zweiten Frühstück merkte Kalli an: "Wir haben zusammen viel geschafft. Das hätte ich nicht erwartet." Das ist ein starkes norddeutsches Kompliment.

 

Am Nachmittag ging es dann ins Moor. Heiko und Manfred führten die Gruppe ins Hamberger Moor. Ringelnatter, Moosjungfer, Hochmoormosaikjungfer, Sonnentau, Torfmoose, Moorfrosch, Wollgras und vieles mehr fand man am Weg. Am Ende des Tages gab es dann noch einen erfrischenden Regenguss. Paula Münster von der NAJU Hamburg: "Das war ein anstrengender und toller Tag!" Sie dankte dem NABU und erhielt zum Abschied ein Geschenk für die Gruppe.

mehr lesen

Widerstand gegen die Ausbaupläne B74

Dass der geplante, an Größenwahn grenzende Ausbau der B74 längst nicht mehr die Bewohner Scharmbeckstotels entlasten soll, hat sich herumgesprochen. Am 6. Juni 2024 traf sich ein Planungsgremium im Hamme Forum Ritterhude und wurde von Gegnern der Schnellstraße mit Spruchbändern und Transparenten empfangen. Der NABU Hambergen hat sich der Initiative gegen den Ausbau der Straße angeschlossen. Wir plädieren dafür, die Belastungen der Anwohner anders auszugleichen und nicht noch mehr schützenswerte Moorflächen und Bauernland zu versiegeln.

mehr lesen

Kirchenfest der Kirchengemeinde Wallhöfen (2. Juni 2024)

Seit einiger Zeit arbeitet die Kirchengemeinde ab und an mit dem NABU Hambergen zusammen. Zuletzt unterstützte der NABU die Neugestaltung des wunderschön gelegenen und großzügigen Kirchengeländes. Wir lieferten Vogelkästen und halfen beim Freischneiden der Neuanpflanzungen. Gerne nahmen wir das Angebot an, beim sehr gut besuchten Kirchenfest einen Stand zu besetzen. Honig, Nisthilfen, Becher mit Vogelmotiven und Informaterial waren unter anderem im Angebot. Heiko und Manfred führten viele interessante Gespräche und nahmen weitere Bestellungen für Nisthilfen auf. Beim Gottesdienst wurde die gute Zusammenarbeit von Kirche und NABU erwähnt.

mehr lesen

Wanderung an der Billerbeck und am Oldenbütteler Bach (31. Mai 2024)

Unter der kompetenten Führung von Forstamtsrat a.D. Dieter Röhnisch wanderte ein zehnköpfige Gruppe durch hüfthohes Grün in Richtung Billerbeck. Halt machte man an sehr interessanten Stellen: Habitatbäume, meandrierender Bachlauf mit Eisvögeln. Röhnisch lobte die Wiederaufforstung einer Schneise, die einst für Hochspannungsleitung gezogen wurde und schilderte die mühsame Arbeit, einige hundert Meter Bachlauf zu renaturieren. Einige Anlieger möchten einen tiefen langen Graben erhalten und das Regenwasser schnell ableiten, obwohl durch den Klimawandel schon teilweise Wasserarmut herrscht. Beköstigt wurde die Gruppe von Hannelore Timm-Röhnisch. Der NABU Hambergen unterstützt die Vorschläge von Dieter Röhnisch.

mehr lesen

Wanderung über alte Feldwege an der Findorffschanze (17. Mai 2024)

Die Rundwanderung mit anschließender Erfrischung hätte mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer verdient. Immer wieder machte die Gruppe bei bestem Wetter Halt und staunte über den Ausblick und die Vielfalt an Tieren und Pflanzen an den Feldwegen. Alle Handlungen, die solche Wege aufwerten, wurden begrüßt. Besonders dankbar ist man der Gemeinde Vollersode, die das Programm zur Wiederbelebung alter Feldwege umfassend unterstützt.

mehr lesen

Aufruf zur Demo B74nie am 6. Juni 2024

Einladung: Aktion Unsere Streuobstwiese

Liebe Freunde der Streuobstwiese!

 

Wir treffen uns am

 

Sonnabend den 8. Juni 2024 um 10 Uhr

 

zur Sommeraktion auf der Streuobstwiese!

 

Damit wir uns im Herbst wieder über eine reichhaltige Obsternte freuen können, möchten wir ein paar Pflegearbeiten durchführen. 

 

Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Da wir gerne auch etwas zu Essen bestellen möchten, bitten wir um vorherige Anmeldung bis zum 5. Juni 2024. Schickt uns dazu einfach eine E-Mail an nicole.dekker@nabu-hambergen.de oder hinterlasst eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter unter 04794 / 445 4431. Natürlich ist auch eine spontane Teilnahme ohne Voranmeldung möglich. Das können wir dann allerdings für die Essensvorbestellung leider nicht berücksichtigen.

 

Wer übrigens die Wiese noch nicht kennt: Diese befindet sich hinter dem Alten Rathaus (Bremer Str. 4) Hambergen.

 

Protokoll zur Jahreshauptversammlung

Das Protokoll zur Jahreshauptversammlung vom 21. Mai 2023 um 19:00 Uhr in der ehemaligen Grundschule Ströhe, Sandstraße 32 in Hambergen-Ströhe kann hier eingesehen und heruntergeladen werden:

mehr lesen

Einladung zur Wanderung "An der Billerbeck in Axstedt"

Wanderung an der Billerbeck und am Oldendorfer Bach

 

am 31. Mai 2024 von 16 Uhr bis 18:30 Uhr,

 

Treffpunkt Holste-Oldendorf, Gasthaus Schnakenberg

 

Der NABU Hambergen lädt herzlich zu einem interessanten Naturerlebnis ein. Geleitet von Förster a.D. Dieter Röhnisch werden einzelne Abschnitte des Naturschutzgebietes Billerbeck und Oldendorfer Bach erwandert.

 

Das Gebiet ist wunderschön und geprägt durch ein vielfältiges Mosaik unterschiedlicher Biotoptypen aus Gewässern, Wald, Grünland und nicht genutzten Bereichen im Bereich von Bachniederungen. Die Bachniederung ist der Lebensraum seltener Tiere und Pflanzen.

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auch Kurzentschlossene sind herzlich und willkommen. Es empfiehlt sich, Gummistiefel mitzubringen.

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung

am

 

21. Mai 2023 um 19:00 Uhr

in der ehemaligen Grundschule Ströhe, Sandstraße 32 in Hambergen-Ströhe

 

In Kurzvorträgen blicken wir an dem Abend wieder zurück auf unsere Aktivitäten im Jahr 2023.  Da wenig Wahlen anstehen, lediglich über einen erfreulichen Kassenstand berichtet werden wird, freut sich der Vorstand auf eine inhaltlich interessante Jahreshauptversammlung 2023 und lädt Mitglieder und interessierte Gäste herzlich ein.

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung + Gäste + Ehrungen

2. Anträge

3. Kurzvorträge: Jana Jensen, Manfred Kück, Nicole Dekker

4. Berichte über die Arbeit 2023

5. Bericht des Kassenwartes

6. Bericht der Kassenprüfer

7. Aussprache über die Berichte und Entlastung des Vorstandes

8. Wahl eines neuen Kassenprüfers

9. Wahl der Delegierten für die Landesvertreter-Versammlung 2024

10. Ausblick für 2024

11. Verschiedenes

NABU Mitgliederwerbung in der Samtgemeinde Hambergen

In den kommenden Wochen führt der NABU eine Mitgliederwerbung in der Samtgemeinde Hambergen durch. Bei den Werbern und Werberinnen handelt es sich um junge Menschen, die von Haus zu Haus gehen und Interessierten den NABU Hambergen vorstellen. Das Werbeteam ist an der NABU-Dienstkleidung zu erkennen und kann sich ausweisen. Da es sich um eine reine Mitgliederwerbung handelt, dürfen keine Spenden und kein Bargeld angenommen werden. Sollte es zu Fragen oder Unsicherheiten während der Mitgliederwerbung kommen, können Sie sich gerne an die NABU-Regionalgeschäftsstelle Elbe-Weser wenden (info(at)NABU-Elbe-Weser.de oder +49 4161 653 24 93).

mehr lesen

Mähfreier Mai - Naturschutz vor der eigenen Haustür

Liebe Naturfreunde,

 

macht mit, lasst den Rasenmäher im Mai einfach mal stehen!

 

Wenn im Frühjahr der Rasen im Garten für einen Monat nicht gemäht wird, haben heimische Wildblumen eine Chance sich zu entwickeln und der Insektenwelt Nahrung zur Verfügung zu stellen. Ein netter Nebeneffekt: So eine Wildblumenwiese ist auch für Menschen hübsch anzuschauen!

 

Auch ungemähte Teilflächen leisten schon einen wichtigen Beitrag. Man muss also nicht unbedingt den ganzen Rasen wachsen lassen.

 

Weitere Infos gibt es hier:

https://www.nabu-umweltpyramide.de/2022/05/10/m%C3%A4hfreier-mai/

Vogelexkursion Gärtnerei Kronacker

Rainer Merkt von der Gärtnerei Kronacker berichtet:

 

"Nach einer kurzen Begrüßung ging es am Sonntagmorgen bei sehr schönem Frühlingswetter los zur Vogelwanderung. Die Sonne schien, aber es blies ein kalter Wind aus Nord, alle zogen die Reißverschlüsse ihrer Jacken zu. Am Abend zuvor, war die Stimmung ganz anders, da trug der Südwind warme Luft nach Norden, selbst um 10 Uhr abends, zeigte das Thermometer noch 16° Celsius an. In der Gärtnerei war ein reges Treiben; die Stare waren eifrig am Nestbau, unsere Spatzen-kolonie ist immer präsent, das Rotkelchen sang zart im Hintergrund, auf dem alten Apfelbaum hat sich eine Ringeltaube niedergelassen, Meisen waren zu hören und das erste Schwalbenpaar, es kam am Samstag an, flog vom Apfelbaum auf. Ein abwechslungsreiches, strukturiertes Gelände mit Stauden, Büschen, Hecken und Bäumen sowie Brachflächen und Nutztiere sind eine ideale Grundlage für eine vielfältige Vogelwelt, erklärte Heiko Ilchmann vom NABU Hambergen. Am Bremer Berg empfingen uns der Zilpzalp, die Mönchsgrasmücke, der Buchfink, die Goldammer, im Hintergrund hörte man leise den Fitis.

mehr lesen

Im Frühjahr dreht sich bei uns alles um Vögel

... mit gleich zwei ornithologischen Führungen:

 

Sonntag, 7. April 2024 um 7:00 Uhr

und

Sonntag, 14. April 2024 um 7:00 Uhr

(Gärtnerei Kronacker, Bremer Berg 17, 27729 Vollersode-Wallhöfen).

 

Nistkästen-Aktion vor der Hamberger Kirche

Auch in diesem Jahr sind die Singvogel-Nistkästen begehrt gewesen. Trotz des wechselhaften, regnerischen Wetters haben 18 Kästen einen neuen Besitzer. Mit viel Liebe zum Detail haben Siegi und Heinz die haltbaren Wohnhäuser aus heimischer Lärche hergestellt. Für Stare, Meisen, Trauerschnäpper usw. sind es Behausungen der Luxusklasse. Noch sind einige Kästen zu haben!

mehr lesen

Obstbaumschnitt, Sonnenschein und Hagelschauer

Der diesjährige Frühjahrseinsatz auf der Streuobstwiese hatte wieder einmal viel zu bieten: Allem voran elf Naturbegeisterte (Achim, Birgit, Claus, Dieter, Erika, Folkert, Heiko, Klaus-Dieter, Manfred, Mike und Nicole), die mit vollem Einsatz und unter fachkundiger Anleitung durch Folkert und Heiko den Obstbäumen auf unserer Streuobstwiese bei meist blauem Himmel und Sonnenschein Frühjahrsfrisuren verpassten.

 

Für eine reiche Ernte im Herbst haben wir so jedenfalls bei einem Teil der Bäume den Grundstein gelegt.

 

Nach einer kurzen Stärkung ging es in den Endspurt, oder besser gesagt: Es hätte in den Endspurt gehen sollen. Leider bremste uns ein ebenso plözlicher wie heftiger Hagelschauer kurz aus. Dem Spaß im Team tat das natürlich keinen Abbruch.

 

Wir bedanken uns bei allen, die so tatkräftig am Einsatz mitgewirkt haben. Wir freuen uns auf den nächsten Einsatz am 8. Juni 2024 und hoffen dann wieder auf rege Teilnahme. 

mehr lesen

Sieben fleißige Naturschützer haben Platz für die Junganpflanzung geschaffen

Der Arbeitseinsatz "Auf der Litt" ist erst einmal beendet.

 

Am letzten Samstag (16.03.) haben sieben Aktive des NABU Hambergen - Angelika, Marion, Erika, Manfred, Jürgen, Dieter und Heiko - den Brombeeren "Auf der Litt" den Garaus gemacht, um den im letzten Jahr gesetzten jungen Bäumen ihr Gedeihen zu erleichtern. Die Schonung steht weiter unter Beobachtung bis die Jungpflanzen eine gewisse Größe erreicht haben.

 

Nach der zweistündigen körperlich anstrengenden Arbeit haben wir uns beim Bäcker Rolf gestärkt.

mehr lesen

Wichtiger Hinweis: Änderung Veranstaltungsort nächster NABU-Treff

Aus organisatorischen Gründen findet auch unser nächster NABU-Monatstreff am

 

19. März 2024 um 19:30 Uhr

 

nicht in der ehemaligen Gaststätte von Rönn, sondern in unserem

 

NABU-Treffpunkt in Ströhe, Sandstraße 32, 27729 Hambergen-Ströhe

 

statt.

 

Wir freuen uns auf Sie / Euch!

 

Der NABU Hambergen bietet am 22.03.2024 wieder Nistkästen an

Termin und Ort:

Freitag, 22.03.2024 von 14:00h - 17:00h

an der Hamberger Kirche 

 

Angeboten werden Wohnungen für Meisen, Sperlinge, Stare, Hausrotschwänze, Trauerschnäpper usw.

 

Die bei Vögeln und Naturfreunden sehr beliebten Kästen sind sehr stabil. Unser Technikteam hat die Kästen aus selbst gefällter und zugeschnittener heimischer Lärche mit viel Liebe zum Detail selbst hergestellt. Die Kästen verfügen über speziell an die Vogelarten angepasste "Haustüren" und einige technische Feinheiten, die die Pflege der Kästen erleichtern.

 

Aktion auf der Streuobstwiese

Liebe Freunde der Streuobstwiese!

 

am 23. März 2024 treffen wir uns um 10 Uhr zur ersten Aktion des Jahres auf der Streuobstwiese!

 

Damit wir für ausreichend Verpflegung sorgen können, sind wir für Voranmeldungen (z.B. per E-Mail unter nicole.dekker@nabu-hambergen.de) dankbar!

 

Wer selbst (Schneide-)Werkzeug hat, kann das gern mitbringen. Diejenigen, die mit dem Auto kommen, bitten wir, nicht bis auf die Vorwiese zu fahren.

 

Bäume retten "Auf der Litt" - Wer macht mit?

Wir brauchen Unterstützung und laden ein zum Pflegeeinsatz am

 

Sonnabend,

16. März 2024

um 10:00 Uhr

 

"Auf der Litt" Hambergen Heißenbüttel / Ecke B74.

 

Zwischen den gepflanzten heimischen Sträuchern und Gehölzen wollen wir die Brombeeren entfernen, damit hier wachsen kann, was wachsen soll. Dabei können wir noch Hilfe gebrauchen. Macht gerne mit!

Hinweis: Änderung Veranstaltungsort nächster NABU-Treff

Aus organisatorischen Gründen findet unser NABU-Monatstreff am

 

20. Februar 2024 um 19:30 Uhr

 

nicht in der ehemaligen Gaststätte von Rönn, sondern in unserem

 

NABU-Treffpunkt in Ströhe, Sandstraße 32, 27729 Hambergen-Ströhe

 

statt.

 

Wir freuen uns auf Sie / Euch!

 

Einladung Bündnisgründung B74nie

"Sehr geehrte Interessierte,

 

in Folge der Aufnahme des Straßenbauprojektes „B74 OU Ritterhude“ (B74neu) in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2030, werden derzeit die Planungsarbeiten durch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßen und Verkehr vorangetrieben.

 

Eine Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgt aktuell lediglich durch die Einbeziehung verschiedener Interessenvertreter:innen aus Politik, Wirtschaft, Organisationen und Verbänden, sowie weniger Bürger:innen im Rahmen eines sogenannten Dialogforums. Dieses tagt in unregelmäßigen Abständen und nicht öffentlich.

 

Viele Menschen vor Ort sind mit dem Straßenbauprojekt nicht einverstanden. Vor etwa zwei Jahren haben sich daher Bürger:innen, Organisationen, Gruppen und Verbände, mit dem Ziel der Verhinderung des Projektes, in einer Interessengruppe zusammengefunden und streben nun die Gründung eines zivilgesellschaftlichen „Bündnis B74nie“ an.

 

Grundlage des Bündnisses ist der beigefügte Bündnistext.

 

Alle zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich zu diesem Bündnistext und somit dem Ziel einer Verhinderung der B74neu in jeglicher Form bekennen, sind herzlich eingeladen als Initiatoren des Bündnis B74nie an der Gründungsveranstaltung teilzunehmen.

 

Die Veranstaltung findet am 15.02.2024, um 19 Uhr, im Hammeforum in Ritterhude statt.

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die folgende E-Mailadresse: info@b74nie.de.

 

Ein:e Vertreter:in der Interessengruppe wird sich dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Initiativkreis B74nie"

 

 

Weiterführende Links: 

 

Link zur Homepage der Bürgerinitiative B74 Nein Danke!:

https://www.b74neindanke.de/

 

Link zum Bundesverkehrswegeplan:

https://bvwp-projekte.de/strasse/B74-G10-NI/B74-G10-NI.html

 

Link zur Projektseite der Planungsbehörde:

mehr lesen

Stellungnahme des NABU Hambergen zu den Protesten der Landwirtinnen und Landwirte

Die wirtschaftliche Lage und die aktuellen Sorgen der Landwirtinnen und Landwirte beeinflussen die ehrenamtliche Arbeit unseres überparteilichen Ortsverbandes mit seinen etwa 500 Mitgliedern. Mehr als die Hälfte der Flächen der Samtgemeinde Hambergen werden landwirtschaftlich genutzt. Wir verstehen die Landwirtinnen und Landwirte als Partner in der Naturschutzarbeit. Ihre Situation und ihre Proteste waren dieser Tage Thema eines Treffens von Vorstandsgremium und Mitgliedern.

mehr lesen

Einladung: Vortrag B74 neu

Was der geplante Ausbau der B 74 („B 74 neu“) für uns Bürgerinnen und Bürger in Sandhausen, Hambergen, Vollersode und umzu bedeutet

 

Der NABU Hambergen lädt ein zu einer Informationsveranstaltung zum geplanten Ausbau der B74 am

 

16. Januar 2024 um 19:30 Uhr

 

in unserem „NABU Treffpunkt“, Sandstraße 32, Hambergen, ehemalige Grundschule Ströhe, nahe Heimathaus. Als Referentin konnten wir Frau Dr. Jutta Kemmer (Biologische Station Osterholz), Mitglied im Dialogforum zum Ausbau, gewinnen. Der Vortrag wird den aktuellen Planungsstand aufzeigen und wirft einen Blick darauf, in wie weit auch Anlieger(gemeinden) an der B74, wie die Samtgemeinde Hambergen und Sandhausen, vom geplanten Ausbau betroffen sein werden. Die Veranstaltung ist öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch unter vorstand@nabu-hambergen.de möglich.

Veranstaltungsprogramm 2024

Das neue Veranstaltungsprogramm ist da!

 

2024 planen wir abwechslungsreiche Veranstaltungen mit u.a. einer Pflanzentauschbörse, Vogelführungen, Exkursionen, Wanderungen und vielem mehr.

 

mehr lesen

Frohe Weihnachten

 

 

 

 

 

Der NABU Hambergen wünscht allen Naturfreunden ein

schönes Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

NABU auf dem Weihnachtsmarkt

In diesem Jahr ist der NABU wieder auf dem Weihnachtsmarkt Hambergen vertreten. Besucht/Besuchen Sie uns am

 

2. und 3. Dezember 2023

 

in Zelt 2. Wir freuen uns auf Sie / Euch!

 

Vorfreude ist die schönste Freude

In Kürze erscheint hier unser Veranstaltungskalender für 2024.

 

Bäume retten "Auf der Litt" - Wer macht mit?

Wir brauchen Unterstützung und laden ein zum Pflegeeinsatz am

 

Sonnabend,

11. November 2023

um 10:00 Uhr

 

"Auf der Litt" Hambergen Heißenbüttel / Ecke B74.

 

Zwischen den gepflanzten heimischen Sträuchern und Gehölzen wollen wir die Brombeeren entfernen, damit hier wachsen kann, was wachsen soll. Dabei können wir noch Hilfe gebrauchen. Macht gerne mit!

Aktion "Gelbes Band" auf der Streuobstwiese

Am Sonnabend, den

 

21. Oktober 2022

 

bieten wir von

 

10 bis 13 Uhr

 

auf unserer Streuobstwiese am Alten Rathaus in Hambergen allen Interessierten unser Obst zum selbst pflücken an.

Einladung Kranichführung Günnemoor

Wir laden ein zur ornithologischen Führung

 

Kraniche im Günnemoor - Naturerleben unter fachkundiger Begleitung

 

 

am

 

Sonntag,

den 15. Oktober 2023

um 16:00 Uhr:

 

Treffpunkt ist das Denkmal Verlüßmoor (Verlüßmoorer Straße 24, 27729 Vollersode-Verlüßmoor).

 

Mit dem Rad zwischen Moor und Geest III - Heilsmoor – Hammetal - Springmoor

Teil 3 unserer Radwanderungen zwischen Moor und Geest führte mit einer beachtlichen Gruppe von 35 TeilnehmerInnen über das Heilsmoor durch die Hammeniederung zum Springmoor.

 

Geleitet wurde die Tour von Jürgen Röper. Informationen zur Geschichte der Moore lieferte Manfred Kück. Im Heilsmoor besuchten wir den mystischen Heilsberg. Im Springmoor war die in voller Blüte stehende Besenheide zu sehen. Die Radtour führte über die Anlage des Golfclubs Worpswede e.V. in Giehlermoor, wo beim gemütlichen Abschluss Zeit für Plausch und Erfrischungen war.

***ENTFÄLLT WITTERUNGSBEDINGT*** Bäume retten "Auf der Litt" - Wer macht mit?

Auf Grund des angekündigten schlechten Wetters wird der eigentlich für Sonnabend, den 7. Oktober 2023 (10:00 Uhr) geplante Pflegeeinsatz "Auf der Litt" verschoben.

 

Über den neuen Termin informieren wir hier.

 

***ENTFÄLLT***

 

Wir brauchen Unterstützung und laden ein zum Pflegeeinsatz am

 

Sonnabend,

07. Oktober 2023

um 10:00 Uhr

 

"Auf der Litt" Hambergen Heißenbüttel / Ecke B74.

 

Zwischen den gepflanzten heimischen Sträuchern und Gehölzen wollen wir die Brombeeren entfernen, damit hier wachsen kann, was wachsen soll. Dabei können wir noch Hilfe gebrauchen. Macht gerne mit!

 

(In einer früheren Version war fälschlicherweise als Termin der 10. Oktober genannt. Der richtige Termin ist der 7. Oktober. Wir bitten, das Versehen zu entschuldigen.)

Einladung: Mit dem Rad zwischen Moor und Geest III - Heilsmoor – Hammetal - Springmoor

Wir laden ein zu einer geführten Fahrradtour am Freitag, den 8. September 2023! 

 

Bei der Tour Mit dem Rad zwischen Moor und Geest III - Heilsmoor – Hammetal - Springmoor, Fahrradtour erwartet Sie/Euch wieder ein spannender Ausflug.

 

Treffpunkt am

 

Freitag, den 8. September 2023 um 17:00 Uhr

 

ist das Wasserwerk Wallhöfen (Am Neuenlande, 27729 Vollersode).

 

Kommt/Kommen Sie doch gerne mit auf Entdeckungstour. Wir freuen uns auf Sie/Euch!

 

Eine Anmeldung vorab per Mail an vorstand@nabu-hambergen.de wäre ideal, ist aber kein Muss.

Mauersegler 2023 (Fazit)

Nachdem in diesem Jahr die Mauersegler nur zögerlich und relativ spät bei uns ankamen, dachten wir schon, dass es ein sehr schlechtes Jahr für die eleganten Segler werden würde.

 

Wie sich aber etwas später zeigte, kam es ganz anders.

 

In der zweiten Maihälfte waren sie plötzlich in großer Anzahl vorhanden.

 

Am Alten Rathaus sind 3 von 4 Kästen besetzt gewesen, an dem dortigen Haus waren 7 von 8 Kästen belegt und bei den 15 Kästen an dem Feuerwehrhaus waren 11 Kästen belegt!

 

Somit waren in diesem Jahr mindestens 23 Kästen von Mauerseglern besetzt.

 

Seit sich der Nabu Hambergen seit 2005 darum bemüht, den Bestand des eleganten Seglers zu sichern und auszubauen, war dieses Jahr wohl das erfolgreichste.

 

mehr lesen

Wiesenteam im Einsatz

mehr lesen

Bäume retten "Auf der Litt"

mehr lesen

Pflegemaßnahmen Anpflanzung "Auf der Litt"

Wir brauchen Unterstützung und laden ein zum Pflegeeinsatz am

 

Donnerstag,

17. August 2023

um 10:00 Uhr

 

"Auf der Litt" Hambergen Heißenbüttel / Ecke B74.

 

Zwischen den gepflanzten heimischen Sträuchern und Gehölzen wollen wir die Brombeeren entfernen, damit hier wachsen kann, was wachsen soll. Dabei können wir noch Hilfe gebrauchen. Macht gerne mit!

Angelika und Heiko im Einsatz "Auf der Litt"

mehr lesen

Ferienprogramm der Kirchengemeinde Hambergen

Am 20. Juli sind Erika und Heiko vom NABU Hambergen mit ca. 30 Kindern zwischen 6 und 11 Jahren, Frau Pastorin Riegert von der Kirchengemeinde und einigen angehenden Erzieher/innen im Rahmen des Ferienprogramms der Kirchengemeinde Hambergen zur Vorlingenhecke gewandert.

 

Ein sonniges wechselhaftes Wetter begleitete uns. Auf dem Weg dorthin sahen wir Amseln, Krähenvögel wie die Dohle, Rabenkrähen, Elstern und den Eichelhäher. Einige Kinder erkannten die Scharfgabe, den Löwenzahn und die Distel am Wegesrand. Andere Kinder erkannten Bäume wie die Eiche und die Sauerkirsche und den Apfelbaum. Viel Spaß hat das Entdecken von Kellerasseln unter einer Baumrinde bereitet, sodass plötzlich die Insektenwelt die Hauptrolle spielte. Marienkäfer, Grasschrecken und Wanzen z. B. hatte eine Gruppe von Kindern für sich entdeckt. Einige Schwalben segelten über uns zur Nahrungssuche. Zu erkennen waren die Rauch- und Mehlschwalbe. In der Ferne war ein Reh zu sehen.

 

Die Kinder waren sehr interessiert an der Wichtigkeit einer Wallhecke für die Tier- und Pflanzenwelt. Insgesamt zeigte die Gruppe ein reges Interesse an der Natur. Nach runden 2 Stunden ließ das Interesse bei einigen Kindern nach sodass wir den Rückweg zur Gemeinde antraten. Außerdem machte das wechselhafte Wetter jetzt Platz für den Regen. Nach einer kurzen Abschiedsrunde bedankte sich Fr. Riegert bei uns und sagte zum Schluss: "Ich gehe die Strecke immer mit unserem Hund, dabei ist mir nie so eine Vielfalt in der Gegend aufgefallen."

 

Text: Heiko Ilchmann

Sommerpause

Im Juli findet kein NABU Treff und keine offene Bürgersprechstunde statt. Ab August sind wir wieder für Sie und Euch da:

 

Dienstag, den 15. August 2023

 

17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Bürgersprechstunde im NABU-Treff

Sandstraße 32, 27729 Hambergen

 

19:30 Uhr

NABU-Treff in der ehemaligen Gaststätte von Rönn

Wesermünder Straße 8, 27729 Hambergen

 

Einladung Nachtfaltererfassung im Heilsmoor

Auch in diesem Jahr führt Jürgen Röper eine Nachtfaltererfassung im Heilsmoor durch am

 

Freitag, den 14. Juli 2023

um 21:15 Uhr,

Wasserwerk Wallhöfen

 

zu der wir herzlich einladen. Da die maximale Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Treffpunkt ist das Wasserwerk in Wallhöfen. Die Veranstaltung dauert ca. 3 Stunden. Anmeldung bitte bei Jürgen Röper, Telefon: 04793 4322189, E-Mail: juergen.roeper@nabu-hambergen.de.

 

Das Bild zeigt einen Labkrautschwärmer (Hyles gallium).

 

Diesen und weitere Termine finden Sie / findet Ihr auch in unserer Terminübersicht.

 

Jahreshauptversammlung 2022 und Einweihung NABU-Treff

Die Schließung der Ströher Grundschule im Jahr 2017 hinterließ bei vielen Bewohnern der Ortsteile Ströhe und Spreddig eine tiefe Wunde. Die alte Dorfschule bildete zusammen mit der Moorkate und dem Museum eine Art Zentrum am Rande des weiten Teufelsmoors. Durch kluge und weitsichtige Entscheidungen der Gemeinde Hambergen und der Samtgemeinde Hambergen wird der ehemaligen Schule nun neues Leben eingehaucht.

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung 2022 des NABU Hambergen fand nämlich am 25. Mai 2023 um 19:00 Uhr erstmals in den Räumen der Grundschule statt. Eine Einladung erfolgte in der Tageszeitung, per E-Mail und über unsere Homepage. Die Vesammlung begann um 19 Uhr und war gegen 21:30 Uhr beendet. Sie wurde von Heiko Ilchmann, Frank Martin, Manfred Kück, Jürgen Röper und Nicole Dekker geleitet. 

mehr lesen

Aktion Unsere Streuobstwiese

Im Rahmen unseres Wiesenaktionstages am Vormittag des 24. Juni 2023 haben wir mit rund 15 Personen Einiges auf der Streuobstwiese am Alten Rathaus bewegt, und das im Wortsinn.

 

Das Wiesenteam um Kalli und Gerold hatte im Vorfeld die Aktionsliste zusammengestellt. Besonderes Augenmerk lag an diesem sonnigen Tag auf dem Umbau des Unterstands und der Pflege der Hummelwiese.

 

Angelika reinigte in Rekordzeit die auf der Wiese überall verteilten Sitzbänke. Heiko schwang den Freischneider und bereitete unter anderem den Berberitzen wieder eine angemessene Bühne.

 

Die Hummelwiese, die zuletzt leider besonders unter dem bestehenden Personalmangel bei den Aktiven litt, erfuhr durch Christine, Angelika, Christel und Astrid, Erika sowie Birgit besonders viel Zuwendung. Danach war die Hummelwiese kaum wiederzuerkennen. Liebevoll richtete das Hummelwiesenteam ein schönes Buffet für Wildbienen, Falter und andere Insekten her.

mehr lesen

Mit dem Rad zwischen Moor & Geest II - Hamberger Moor, neuer NABU-Treff und Niedersandhauser Moor

Zugegeben: Positiv überrascht waren wir schon, dass trotz der hochsommerlichen Temperaturen von fast 30 Grad im Schatten so viele Naturinteressierte an unserer zweiten Tour der Serie "Mit dem Rad zwischen Moor & Geest" teilnahmen. Mit der überwältigen Resonanz von über 20 Radfahrenden hatten wir nicht gerechnet. Um so größer war die Freude.

 

Nach eine kurzen Stärkung bei Kaffee und Kuchen im Hofcafé Oldenbüttel, bei der Jürgen Röper das Naturefund-Konzept erläuterte, das es uns als NABU erlaubt, unter anderem Moorflächen zu erwerben, um dort Schutz- und/oder Renaturierungsmaßnahmen durchzuführen, ging es los von der dortigen Geest ins Hamberger Moor, wo schattenspendende Bäume und Fahrtwind sowie die schönen Aussichten die eigentlich hohen Temperaturen schnell vergessen ließen.

mehr lesen

Einladung: Aktion Unsere Streuobstwiese

Liebe Freunde der Streuobstwiese!

 

Wir treffen uns am

 

Sonnabend den 24. Juni 2023 um 10 Uhr

 

zur Sommeraktion auf der Streuobstwiese!

 

Damit wir uns im Herbst wieder über eine reichhaltige Obsternte freuen können, möchten wir ein paar Pflegearbeiten durchführen. 

 

Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Da wir gerne auch etwas zu Essen bestellen möchten, bitten wir um vorherige Anmeldung bis zum 20. Juni 2023. Schickt uns dazu einfach eine E-Mail an nicole.dekker@nabu-hambergen.de oder hinterlasst eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter unter 04794 / 445 4431. Natürlich ist auch eine spontane Teilnahme ohne Voranmeldung möglich. Das können wir dann allerdings für die Essensvorbestellung leider nicht berücksichtigen.

 

Wer übrigens die Wiese noch nicht kennt: Diese befindet sich hinter dem Alten Rathaus (Bremer Str. 4) Hambergen.

 

NEU! Offene Bürgersprechstunde im NABU Treff Hambergen-Ströhe

Haben Sie Fragen oder Anregungen rund um die Natur und/oder den Naturschutz in Hambergen und umzu? Möchten Sie mehr über unsere Arbeit erfahren?

 

Dann besuchen Sie doch mal unsere Bürgersprechstunde in unserem neuen Treffpunkt. Dieser liegt in den Räumen der alten Schule im malerischen Ortsteil Ströhe gleich neben dem Heimatmuseum und dem Kindergarten:

 

Treffpunkt

NABU Hambergen

Sandstraße 32

27729 Hambergen

 

Ab dem 20. Juni 2023 bieten wir dort regelmäßige Bürgersprechstunden von 17 bis 19 Uhr an, zu denen wir alle Interessierten ganz herzlich einladen.

 

mehr lesen

Vogelführung auf der Blühwiese Hof Hünken

Vogelführung am 21.05.2023 von 07:00h – ca. 09:00h in Bramstedt / Finna auf der Blühwiese vom Hof Imke Hünken

 

Der NABU Hambergen ist seit Frühjahr 2021 Pate von einem 100 m² großen Blühwiesenstück. Die Blühwiese ist von Hecken und alten Bäumen umgeben.

 

Für dieses Jahr haben sich der NABU und I. Hünken und 8 weitere Naturinteressierte am Sonntag, den 21. Mai um 07:00h zu einer Vogelführung getroffen. Der Termin wurde im Kreisblatt veröffentlicht.

 

Es war ein wunderschöner, aber kühler Frühlingsmorgen. Wir haben 26 Arten festgestellt. Darunter war der bekannte Feldvogel, die Goldammer, in ihrem gelben Prachtkleid zu beobachten. Der Neuntöter ließ sich auch kurz in einer Hecke blicken. Weitere Beobachtungen waren: Kuckuck, Stieglitze, Buchfinken, Gartenrotschwanz, Stare, Amseln, Zaunkönig, Dornen- Garten- u. Mönchsgrasmücke, Zilpzalp, Kohl- u. Blaumeise. Unter den Krähenvögeln sahen wir Rabenkrähen, Eichelhäher, Dohle und die Elster. Den Buntspecht konnten wir in einer Eiche beobachten, während der Grünspecht nur zu hören war. Ein Weißstorch frühstückte auf der Nachbarwiese. Überflieger waren ein Graureiher und zwei Kiebitze. Einen Fasan hörten wir zum Ende hin aus der Ferne.

 

Die Blühwiese dient zusätzlich als Forschungsprojekt zur CO2 Reduktion. Das AWI ist Partner des Projektes. Das Gebiet wird mit Steinmehl und anderen Mineralien bearbeitet. Verschiedene Parameter werden von Sensoren aufgenommen und ausgewertet. Ähnliche Projekte gibt es noch in Bayern und Griechenland.

 

Text u. Fotos: Heiko Ilchmann 

mehr lesen

Mögliches Gewässerrenaturierungsprojekt in Oldendorf

Naturschutz beginnt vor der eigenen Haustür. Was liegt für uns Naturschützer also näher, als das eigene Grundstück in ein Schutzgebiet zu verwandeln? Das kann im Kleinen geschehen (siehe "Mähfreier Mai") oder auch mal im (ganz) Großen.

 

Anfang des Jahres stellte unser Mitglied Dieter Röhnisch uns bei einem unserer Monatstreffs seinen Plan vor, auf seinem Grundstück in Oldendorf den darauf verlaufenden Abschnitt der Billerbeck zu renaturieren. Keine Frage, dass wir seine Einladung annahmen, das betreffende Gebiet zu besichtigen.

 

So trafen sich am 15. Mai 2023 die Eigentümer Hannelore und Dieter Röhnisch, Dr. Jutta Kemmer von der Biologischen Station Osterholz, der zuständige Förster Rüdiger Dammes, einige NABU Mitglieder (Angelika Westenberger und Dietmar Wonneberger), darunter eine Abordnung des Gremiums (Manfred Kück und Nicole Dekker) vor Ort mit einem Vertreter der Naturschutzbehörde des Landkreises, um die Chancen und Möglichkeiten des geplanten Projektes zu besprechen.

mehr lesen

Einladung: Mit dem Rad zwischen Moor & Geest II - Naturefund – Besichtigung angekaufter Liegenschaften in den Mooren

Wir laden ein zu einer geführten Fahrradtour am Freitag, den 9. Juni 2023! 

 

Bei der Tour Mit dem Rad zwischen Moor & Geest II - Besichtigung angekaufter Liegenschaften in den Mooren erwartet Sie/Euch ein spannender Ausflug unter Leitung von Jürgen Röper.

 

Treffpunkt am

 

Freitag, den 9. Juni 2023 um 16:00 Uhr

 

ist Armbrust in Oldenbüttel (Freißenbütteler Str. 2, 27729 Hambergen). Anschließend wird es ein gemütliches Beisammensein geben.

 

Kommt/Kommen Sie doch gerne mit auf Entdeckungstour. Wir freuen uns auf Sie/Euch!

 

Eine Anmeldung vorab per Mail an vorstand@nabu-hambergen.de wäre ideal, ist aber kein Muss.

Mit dem Rad zwischen Moor & Geest I - Von der Findorffschanze ins Hammetal mit Erläuterungen zur Natur- & Landschaftsgeschichte

Bei unserer ersten Fahrradtour der Serie "Mit dem Rad zwischen Moor & Geest" am 12. Mai 2023 erlebten wir die Landschaft von der Findorffschanze bis ins Hammetal.

 

Bei strahlendem Sonnenschein trafen wir uns im späten Nachmittag mit rund zehn Personen an der Kirche in Wallhöfen. Direkt zu Beginn konnten wir von der dortigen Findorffschanze unseren Blick schweifen lassen über die Teufelsmoorniederung, die, wie Manfred Kück berichtete, vor vielen tausend Jahren aus einem See entstanden ist.

 

Es ging durch Wallhöfen an den wieder instand gesetzten Wallmauern vorbei und wir erfuhren, dass die Steine für die Wallmauern, genau wie die Fundamente alter Höfe, aus Steinen von urzeitlichen Hünengräbern stammen. Manfred erläuterte auch, was uns Straßennamen wie etwa "Kamp" noch heute über die historischen Gegebenheiten an diesen Orten

verraten.

 

Durch von Anwohnern ehrenamtlich wunderschön restaurierte alte Feldwege ging es hinunter bis nach Friedensheim, wo Manfred berichtete von den Anfängen der Besiedlung der Moore und über den ersten Torfabbau im Handtorfstich bis zum industrieellen Torfabbau. 

 

Vorbei an Storchennestern (der Hausherr oder die Hausdame war anwesend) ging es weiter an Brasen- und Lunzengraben vorbei nach Viehspecken, wo wir uns bei kalten Getränken und leckerem Essen im Biergarten direkt an der Hamme stärkten und schließlich den Rückweg über den Lunzengraben Richtung Vollersode und Wallhöfen antraten.

mehr lesen

Mähfreier Mai - Naturschutz vor der eigenen Haustür

Liebe Naturfreunde,

 

macht mit, lasst den Rasenmäher im Mai einfach mal stehen!

 

Wenn im Frühjahr der Rasen im Garten für einen Monat nicht gemäht wird, haben heimische Wildblumen eine Chance sich zu entwickeln und der Insektenwelt Nahrung zur Verfügung zu stellen. Ein netter Nebeneffekt: So eine Wildblumenwiese ist auch für Menschen hübsch anzuschauen!

 

Auch ungemähte Teilflächen leisten schon einen wichtigen Beitrag. Man muss also nicht unbedingt den ganzen Rasen wachsen lassen.

 

Weitere Infos gibt es hier:

https://www.nabu-umweltpyramide.de/2022/05/10/m%C3%A4hfreier-mai/

Einladung zur Jahreshauptversammlung / Einweihung neuer Treffpunkt

am

 

23. Mai 2023 um 19:00 Uhr

in der ehemaligen Grundschule Ströhe, Sandstraße 32 in Hambergen-Ströhe

 

Jahreshauptversammlungen sind in der Regel etwas für eingefleischte Mitglieder. In diesem Jahr erwarten wir interessante Gäste, die zu Themen mit großer öffentlicher Aufmerksamkeit sprechen werden. Der NABU Ortsgruppe Hambergen, mit über 500 Mitgliedern in der Samtgemeinde, versammelt sich zudem erstmals in den Räumen der ehemaligen Ströher Schule und wird die neuen Räumlichkeiten vorstellen. Diese wurden in diesem Jahr von der Samtgemeinde Hambergen für die Naturschutzarbeit zur Verfügung gestellt.

 

In Kurzvorträgen blicken wir an dem Abend zurück auf unsere Aktivitäten im Jahr 2023. Besonders freuen wir uns auf Vorträge eingeladener Gäste. Frau Hüpperling, die gemeinsam mit Frau Dr. Kemmer Stellungnahmen der Naturschutzverbände zu planungsrelevanten Themen verfasst, wird über den Stand der Planungen über die umstrittene Ortsumfahrung Ritterhude B-74 und über die geplante Küstenautobahn A 20 sprechen. Unser Mitglied Manfred Kück stellt vor, wie im Besitz der Gemeinde befindliche Feldwege für den Artenschutz und den Naturgenuss der Anwohner entwickelt werden können.

 

Da wenig Wahlen anstehen, lediglich über einen erfreulichen Kassenstand berichtet werden wird, freut sich der Vorstand auf eine inhaltlich interessante Jahreshauptversammlung 2023 und lädt Mitglieder und interessierte Gäste herzlich ein.

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung + Gäste

2. Anträge

3. Kurzvorträge KNV, Manfred Kück

4. Berichte über die Arbeit 2022

5. Bericht des Kassenwartes

6. Bericht der Kassenprüfer

7. Aussprache über die Berichte und Entlastung des Vorstandes

8. Wahl eines neuen Kassenprüfers / Wahl der Deligierten für die Landesvertreter-Versammlung

9. Ausblick

10. Verschiedenes

Einladung: Mit dem Rad zwischen Moor & Geest I - Von der Findorffschanze ins Hammetal mit Erläuterungen zur Natur- & Landschaftsgeschichte

Wir laden ein zu einer geführten Fahrradtour am Freitag, den 12. Mai 2023! 

 

Bei der Tour Mit dem Rad zwischen Moor & Geest I - Von der Findorffschanze ins Hammetal mit Erläuterungen zur Natur- & Landschaftsgeschichte erwartet Sie/Euch ein spannender Ausflug unter Leitung von Manfred Kück.

 

Treffpunkt am

 

Freitag, den 12. Mai 2023 um 17:00 Uhr

 

ist die Kirche in Wallhöfen. Unterwegs wird es in Viehspecken eine Rast geben.

 

Kommt/Kommen Sie doch gerne mit auf Entdeckungstour. Wir freuen uns auf Sie/Euch!

 

Eine Anmeldung vorab per Mail an vorstand@nabu-hambergen.de wäre ideal, ist aber kein Muss.

Vogelexkursion Gärtnerei Kronacker

Rainer Merkt von der Gärtnerei Kronacker berichtet:

 

"Bei idealem Wetter haben wir uns am Sonntagmorgen bei uns in der Gärtnerei zur diesjährigen Vogelwanderung getroffen. Nach einer kurzen Begrüßung ging es auch gleich los. Auf dem Weg zur Straße begrüßten uns schon die ersten Vögel: Buchfink, Zaunkönig, Amsel, Rotkelchen und Zilpzalp, es war so ein kleiner Unterton dabei, na seid ihr auch schon da? Wir singen hier schon etwas länger!! In der Tat ist es so, dass die ersten Vogelstimmen noch im Dunkeln von Amsel und Rotkelchen zu hören sind, also zurzeit kurz nach 5 Uhr. Heiko Ilchmann, der Vogelexperte vom NABU Hambergen, erzählte, dass er früher die Vogelwanderungen vor der Morgendämmerung begonnen hat, allerdings meistens alleine. Wir haben festgestellt: 7 Uhr ist ein guter Kompromiss!

mehr lesen

Einladung Vogelexkursion Gärtnerei Kronacker

Auch in diesem Jahr führt Heiko Ilchmann eine Vogelexkursionen in Kooperation mit der Gärtnerei Kronacker durch.

 

Die Vogelführung findet statt am

 

Sonntag, den 16. April 2022 um 07:00 Uhr

 

auf dem Gelände der

 

Gärtnerei Kronacker,

Bremer Berg 17, 27729 Vollersode.

 

Alle Vogelinteressierten sind herzlich eingeladen (Anmeldung bitte bei Heiko Ilchmann (04793 3782) oder Gärtnerei Kronacker (04793 3414)). Nach der Führung gibt es bei Rainer Merkt von der Gärtnerei noch einen leckeren Kaffee auf der Diele. Wir freuen uns über reges Interesse.

 

Diesen und weitere Termine finden Sie / findet Ihr auch in unserer Terminübersicht.

 

NABU Hambergen spendet Motorsäge an Ukraine

Als Jürgen Röper im Osterholzer Kreisblatt davon las, dass die Freiwillige Feuerwehr Hambergen ein Tanklöschfahrzeug an die Brandbekämpfer in der Ukraine spendet, war er gleich begeistert. Er fand, diese Aktion sollte der NABU Hambergen mit einer Motorsäge, die die Feuerwehr ebenfalls noch benötigt, unterstützen. Gesagt, getan: Das Vorstandsgremium beschloss, aus dem NABU Bestand eine leistungsstarke Motorsäge zu spenden, und schon wenige Tage später konnten Jürgen Röper und Heiko Ilchmann dem Gemeindebrandmeister Jens Bullwinkel die Säge überreichen.

Sonnenschein und Obstbaumschnitt

Wer immer schon mal wissen wollte, wie man Obstbäume richtig pflegt, der war bei unserem Aktionstag "Frühjahrsputz auf der Streuobstwiese" am vergangenen Sonnabend genau richtig.

 

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich zehn Aktive auf der Streuobstwiese am Alten Rathaus in Hambergen daran, die Wiese für das Frühjahr zu bereiten.

 

Unter fachkundiger Anleitung und natürlich tatkräftigem Einsatz von Matthias wurden die Obstbäume von Burkhard, Marion und Heidrun, Heiko und Birgit, Dietmar und Larissa, geschnitten und gepflegt. "Das macht mir großen Spaß," sagt Matthias, "und es sind eben ganz besondere Bäume hier auf der Streuobstwiese." Wer Fragen hatte oder einfach mal lernen wollte, wie man Obstbäume richtig pflegt, war bei ihm an der richtigen Adresse.

 

Der Schnitt wurde in die Benjeshecken gebracht.

 

In der Hummelwiese wurden von Christine und Nicole unter anderem die vertrockneten Stauden aus dem letzten Jahr abgeschnitten, die bis jetzt als Winterspeisekammer für Vögel und Winterdomizil für Insekten gedient hatten.

mehr lesen

Das Jahresprogramm 2023 ist da!

Unser Jahresprogramm für 2023 könnt Ihr ab sofort in der Rubrik "Termine 2023" oder direkt hier herunterladen:

mehr lesen

Vorfreude ist die schönste Freude

In Kürze erscheint unser Veranstaltungskalender für 2023.

 

Bis dahin freuen wir uns, dass wir schon jetzt den ersten Termin ankündigen können:

 

Den Auftakt macht Unsere Streuobstwiese. Am

 

Sonnabend, den 18. März 2023 um 10:00 Uhr

 

treffen wir uns auf der Streuobstwiese am Alten Rathaus Hambergen (Adresse: Bremer Str. 4, 27729 Hambergen) zum Zusammensein, Austauschen, Frühjahrsputz und Obstbaumschnitt. Unter Anderem wollen wir bei der Gelegenheit auch den Unterstand auf der Wiese renovieren.

 

Alle NABU-Mitglieder sowie Freunde und Interessierte sind herzlich eingeladen, vorbeizuschauen und mitzumachen. Im Herbst wird uns die Streuobstwiese sicherlich wieder reichlich belohnen.

 

Wir freuen uns auf Euch!

HEUREKA - wir können’s noch!

Thomas Köhring von der KGS Hambergen berichtet:

 

"Januar 2023 – es ist Zeit, eine gute Tradition weiterzuführen. Seit 2003 sind NABU und Kooperative Gesamtschule Hambergen gemeinsam unterwegs, um dem Heilsmoor bei Wallhöfen beim Überleben zu helfen.

 

Corona hatte uns seit 2020 einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht: Seitdem lagen die gemeinsamen Entkusselungsaktionen und vor allem die damit verbundenen Treffen in der Schule ganz oder teilweise auf Eis.

 

In diesem Jahr: Endlich keine Corona-Auflagen mehr!

 

Alle Mitstreiter, die uns vor 2020 unterstützt haben, waren wieder dabei!!! 21 Moorbegeisterte vom NABU Hambergen oder anderer Naturschutzverbände, BIOS Osterholz-Scharmbeck, ehemalige Kollegen oder einfach nur Sympathisanten der Aktion, wie unser Samtgemeindebürgermeister Gerd Brauns, trafen mit der geballten Kraft von 115 SchülerInnen des 7. Jahrganges zusammen! Verteilt auf den 17. und 18. Januar waren alle 5 Klassen im Heilsmoor unterwegs, um an vier verschiedenen Stellen den überall aufwachsenden Birken und Kiefern zu Leibe zu rücken.

 

mehr lesen

Bestandsaufnahme der Nachtfalter im NSG Heilsmoor, Wallhöfen, LK Osterholz-Scharmbeck 2022

Im Jahr 2016 wurde im NSG Heilsmoor im Landkreis Osterholz-Scharmbeck eine systematische Nachtfaltererfassung durchgeführt. Dabei ging es mit den bewährten Methoden des Licht-, Köder- und Netzfangs sowie der Suche nach den Präimaginalstadien, zumeist nachts, aber auch am Tage, fast ausschließlich um eine Arterfassung der sogenannten Großschmetterling.

 

Das Heilsmoor ist ein renaturiertes Hochmoor, gelegen nordwestlich der Ortschaft Wallhöfen, nordöstlich von Hambergen und östlich von Lübberstedt.

 

Ziel war es, über einen längeren Zeitraum die Entwicklung der Schmetterlingsfauna im Heilsmoor zu verfolgen und zu dokumentieren. Dazu soll im Abstand von einigen Jahren wiederholt eine Erfassung, u. a. der Nachtfalter, durchgeführt werden.

 

Im Jahr 2022 erfolgte nun nach sechs Jahren eine erste Bestandsaufnahme der Nachtfalter im Heilsmoor.

mehr lesen

Weihnachtstreff am 20. Dezember 2022

Zum Jahresabschluss treffen wir uns am

 

20. Dezember 2022 um 19:30 Uhr

 

in gemütlicher Runde in der ehemaligen Gaststätte von Rönn in der Wesermünder Straße 8, 27729 Hambergen.

 

Für Getränke ist gesorgt. Wer mag, kann gern etwas zum Naschen mitbringen.

 

Wer außerdem noch Last-Minute-Weihnachtsgeschenke braucht, bekommt bei uns natürlich auch noch "Teufelsmoor"-Postkarten und -Poster.  "Teufelsmoor"-Postkarten und -Poster.

 

Wir freuen uns auf Euch!

Arbeiten mit dem Steiger der Samtgemeinde

Die Gemeinde Hambergen unterstützte den NABU – wie schon in den Jahren zuvor – und stellte den Steiger zur Verfügung. Die Arbeiten am Trafohaus und bei den Mauerseglern am Feuerwehrhaus Hambergen dauerten etwa zwei Stunden. Die Mauersegler und Spatzen haben wieder einen blauen Müllsack von ca. 200l Nistmaterial in 14 Nistkästen eingetragen Die mussten gereinigt werden. Der NABU stellt immer wieder die tolle Zusammenarbeit mit dem Bauhof der Samtgemeinde/Gemeinde fest! An der Aktion waren Gerold, Jürgen und Heiko beteiligt.

mehr lesen

Teufelsmoor

"O schaurig ist’s über’s Moor zu gehn"; Dieser Satz, mit dem die 1842 erschienene Ballade "Der Knabe im Moor" von Annette von Droste-Hülshoff beginnt, kommt vielleicht den meisten Menschen in den Sinn, wenn sie an Moor denken.

 

Dass das Moor gar nicht schaurig, sondern wunderschön ist, zeigen die poetischen Aufnahmen des Fotografen Rolf Metzing. Über Jahrzehnte schuf er ein eindrucksvolles Gesamtwerk von zahllosen kunstvollen Aufnahmen aus der Teufelsmoorregion. Darunter befinden sich nicht zuletzt spektakuläre Naturaufnahmen.

 

Nun entschloss sich Rolf Metzing, einige seiner Fotos für eine kunstvolle Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen. Einzige Bedingung: Etwaige Erlöse sollen der NABU und Klosterholz e.V. erhalten. Das Geld soll helfen, die einzigartige Kultur- und Naturlandschaft – die Teufelsmoorregion – zu erhalten. Entstanden sind Kunstpostkarten und hochwertige Plakate, die zeigen können, wie einzigartig die Tier- und Pflanzenwelt ist.

mehr lesen

Kinder sind Apfelbaumpaten

Der eine oder andere Besucher unserer Streuobstwiese wird ihn vielleicht schon entdeckt haben: Den Patenbaum der Kinder der Ferienbetreuung der Samtgemeinde Hambergen.

 

Schon seit vielen Jahren besuchen die Kinder im Rahmen des Ferienprogramms der Herbstferien auch unsere Streuobstwiese. Es werden u.a. Äpfel gepflückt und der größte / schwerste gepflückte Apfel gekürt. Mit den gepflückten Äpfeln backen die Kinder Apfelkuchen und machen Apfelmus.

 

Im vergangenen Jahr übernahmen die Kinder auch die Patenschaft für einen jungen Apfelbaum auf der Wiese und verzierten ihn in den Herbstferien mit einem hübschen selbstgemalten Schild.

 

mehr lesen

Aktion "Gelbes Band" auf der Streuobstwiese

Am Sonnabend, den

 

22. Oktober 2022

 

bieten wir von

 

14 bis 17 Uhr

 

auf unserer Streuobstwiese am Alten Rathaus in Hambergen allen Interessierten unser Obst zum selbst pflücken an.

Einladung zum Pflücktag auf der Streuobstwiese

Am Sonnabend, den

 

24. September 2022

 

findet von 10 bis 13 Uhr der "Pflücktag" auf unserer Streuobstwiese am Alten Rathaus in Hambergen statt. Dazu möchten wir alle Aktiven ganz herzlich einladen

 

Auf den Bäumen warten unter anderem Äpfel und Birnen darauf, gepflückt und verspeist oder weiter verarbeitet zu werden.

Fahrradtour zu den NATUREFUND-Flächen des NABU Hambergen

Der NABU Hambergen ist Kooperationspartner von NATUREFUND. NATUREFUND kauft Land, um Lebensraum für die Vielfalt der Arten zu bewahren. So kommt der Ortsverband in den Genuss, annähernd zehn Hektar Moor- und Waldflächen zu betreuen und naturnah zu entwickeln.

 

Bei der Fahrradtour zu den Flächen des NABU Hambergen gab es am 22. Juli 2022 eine informative Runde, die von Jürgen wie immer gut vorbereitet war. Es wurden unter anderem drei Stationen besichtigt.

mehr lesen

Einladung zur Entdeckungstour per Fahrrad

Ihr wolltet schon immer mal wissen, welche Gebiete unserer NABU Ortsgruppe "gehören"? Ihr interessiert Euch für unsere Projekte und unsere Arbeit oder möchtet uns einfach mal kennen lernen?

 

Dann nehmt teil an einer unserer Fahrradtouren. Den Anfang macht eine Tour zu "unseren Ländereien".

 

 

 

Wir treffen uns dazu am

 

Freitag, den 22. Juli 2022 um 15:00 Uhr

 

am Rathaus Hambergen. Kommt doch gerne mit auf Entdeckungstour. Wir freuen uns auf Euch!

 

Eine Anmeldung vorab per Mail an vorstand@nabu-hambergen.de wäre ideal, ist aber kein Muss.

 

Streuobstwiese gemäht und gemulcht

Unsere Streuobstwiese ist ein kleines Paradies für Tiere und Pflanzen (und Menschen) am Alten Rathaus in Hambergen. Dafür, dass das so bleibt, sorgt das aktive Wiesenteam, bestehend aus Gerold Wieting, Hans-Joachim Hoppen und Nicole Dekker sowie den Schafen von Katja Barz, in unzähligen Einsätzen. Um die Obstbäume kümmert sich Kurt Erfurt und Gerd Blume unterstützt mit seinen Bienen.

 

Zum Glück bekommt das Wiesenteam dabei auch gelegentlich Unterstützung.

 

In der vergangenen Woche etwa hat Jens Kuhn mit seinem Trecker große Teile der Wiese, unter anderem Arreale die die Schafe zuletzt bereits beweidet hatten, gemäht und gemulcht.

 

mehr lesen

Hinweis: Terminänderung nächster NABU-Treff

Aus organisatorischen Gründen müssen wir unseren nächsten NABU-Monatstreff im Juni leider um eine Woche verschieben. Wir treffen uns also statt am 21. Juni 2022 nun am

 

28. Juni 2022 um 19:30 Uhr

 

in der ehemaligen Gaststätte von Rönn, Wesermünder Straße 8, 27729 Hambergen. Wir freuen uns auf Euch!

Einsatztermine des Wiesenteams

Ab sofort findet Ihr die Einsatztermine unseres Wiesenteams auf unserer Webseite in der Rubrik "Termine".

 

Wir treffen uns regelmäßig (etwa einmal pro Woche für ein bis zwei Stunden) auf der Streuobstwiese und  kümmern uns um allerlei anfallende Arbeiten. Schaut doch gerne einfach mal vorbei, zum Beispiel am Donnerstag, den 2. Juni 2022 um 15:30 Uhr. Wir freuen uns auf Euch.

 

Klickt auf das Bild, um in die Rubrik "Termine" zu kommen.

 

Euer Wiesenteam

Jahreshauptversammlung 2021

Die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2021 fand am 24. Mai 2022 um 19:00 Uhr in gewohnter Kulisse der schönen Lübberstedter Mühle statt. Eine Einladung erfolgte in der Tageszeitung bzw. per E-Mail. Die Versammlung begann um 19:00 Uhr und war gegen 21:00 Uhr beendet. Sie wurde von Heiko Ilchmann, Frank Martin und Nicole Dekker geleitet. Neben 18 NABU-Mitgliedern konnten wir auch sechs Gäste begrüßen, darunter Jana Jensen, die Leiterin der neuen NABU Regionalgeschäftsstelle Elbe-Weser.

mehr lesen

Blühstreifen auf dem Hof Hühnken

Wie schon 2021 hat der NABU Hambergen auch 2022 wieder für 100 m² eine Blühpatenschaft auf dem Hof Hühnken in Bramstedt übernommen.

 

Das Projekt überzeugt uns nicht nur auf Grund seiner Professionalität. Es geht auch in Qualität und Quantität weit über den üblichen landwirtschaftlichen "Blühstreifen" hinaus.

 

Mit dem Konzept soll den Paten ermöglicht werden, sich regional für den Schutz und die Förderung der Biodiversität einzusetzen. Die Fläche soll lebenswichtige Nahrung und Unterschlupf bieten für Klein- und Kriechtiere, Niederwild und  Bodenbrüter.

 

Die Patenflächen werden vom Hof Hühnken professionell zu einer großen Blütenzone zusammengefasst, damit ein größtmöglicher Lebensraum geboten werden kann.

 

Wer mehr zur Blühpatentschaft und den Hof Hühncken erfahren möchte, gelangt mit einem Klick auf das Bild zur Internetpräsenz des Hofes.

Vogelexkursion: Große Vielfalt, aber wenig Individuen

Nach zweijähriger coronabedingter Pause führte die Gärtnerei Kronacker in Zusammenarbeit mit Heiko Ilchmann wieder eine Vogelexkursion durch.

 

Rainer Merkt von der Gärtnerei berichtet:

 

"Nach zwei Jahren Pause haben wir uns endlich wieder zur Vogelwanderung getroffen, die ersten Teilnehmer waren auch überpünktlich da. Kurz nach  7:00 Uhr sind wir Richtung Wald in westlicher Richtung aufgebrochen, auf dem Weg dorthin hörten wir: Buchfinken, Zilpzalp, Mönchsgrasmücke und das Rotkehlchen.

 

mehr lesen

Einladung Vogelexkursion Gärtnerei Kronacker

Nach zweijähriger coronabedingter Pause führt Heiko Ilchmann nun wieder Vogelexkursionen durch.

 

Den Anfang macht eine Vogelführung am

 

Sonntag, den 24. April 2022 um 07:00 Uhr

 

auf dem Gelände der

 

Gärtnerei Kronacker,

Bremer Berg 17, 27729 Vollersode,

 

zu der alle Vogelinteressierten herzlich eingeladen sind (Anmeldung bitte bei Heiko Ilchmann (04793 3782) oder Gärtnerei Kronacker (04793 3414)). Nach der Führung gibt es bei Rainer Merkt von der Gärtnerei noch einen leckeren Kaffee auf der Diele. Wir freuen uns über reges Interesse.

 

Diesen und weitere Termine finden Sie / findet Ihr auch in unserer Terminübersicht.

 

Gelungene Aktion auf der Streuobstwiese

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich NABU Aktive und Freunde, insgesamt 13 Personen, am vergangenen Sonnabend zum Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese.

 

Im Vordergrund stand die Obstbaumpflege.Unter fachkundiger Anleitung von Kurt bekamen die Bäume ihre Pflegeschnitte. Hoch hinaus ging es dazu für Matthias, Heiko und Klaus Dieter, die für die Schnittaktion in die Baumkronen stiegen.

Am Boden entfernten Mike, Erika, Manfred und Nicole die Gitterumrandungen, die die Stämme der Obstbäume vor unseren tierischen Rasenmähern schützen, und schnitten Wassertriebe ab. Mit dem Baumschnitt wurden die Totholzhecken aufgefüllt.

 

Auch Teich, Hummelwiese und Bienenwiese erhielten einen Frühjahrsputz.

Den Teichrand befreite Jürgen von Erlenfrüchten, herabgefallenen Zweigen und welken Gräsern.

Christine kümmerte sich derweil um die Pflege der Hummelwiese. Unter anderem wurden Blütenstände der Stauden, die im Winter Insekten und Spinnen als Quartier gedient hatten, abgeschnitten, die Laubdecke und Beikräuter entfernt und der Boden aufgelockert. So steht einem blühenden und summenden Frühjahr und Sommer nichts mehr im Wege.

Marianne und Gerd bereiteten die Bienenwiese für die Saison vor. Es wurde ein neuer Tisch für die Bienenvölker aufgestellt und das Staudenmenü wurde neu arrangiert.

Damit die Wiese nicht zu einer Hügellandschaft wird, glättete Hendrik die Maulwurfshügel. Der Maulwurf war den ganzen Winter über fleißig und hatte ein wahres Gebirge geschaffen. Das Abtragen der Hügel stört den Maulwurf nicht. Es handelt sich dabei lediglich um Abraum aus den Maulwurfsgängen.

mehr lesen

Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese am 19.03.2022 um 09:30 Uhr

Liebe Hamberger NABU Mitglieder,

 

Wir planen einen gemeinsamen Arbeitseinsatz auf unserer Streuobstwiese in Hambergen am:

 

Sonnabend

den 19. März 2022 um 09:30h.

 

 

 

mehr lesen

Nistkästen des NABU Hambergen finden große Nachfrage

 

Damit hatten wir nicht gerechnet:

Schon kurz nachdem Heinz Kramer und Nicole Dekker am vergangenen Freitag ihren Stand mit den selbstgebauten Vogelnistkästen auf dem Wochenmarkt Hambergen aufgebaut hatten, kamen so viele Vogelfreunde, dass die Nisthilfen innerhalb kürzester Zeit vergriffen waren. Bereits um kurz vor 15 Uhr fand der letzte Kasten einen neuen Besitzer.

Auch in diesem Jahr hatte die Gruppe Technik des NABU Hambergen (Heinz Kramer, Siegfried Arndt und Gerold Wieting) in ihrer Freizeit liebevoll mit großem Engagement und in Handarbeit wieder viele der beliebten Nistkästen hergestellt. Gegen eine Spende an den NABU wurden Kästen für Meise, Rotkehlchen, Sperling, Star, Haus- und Gartenrotschwanz, Kleiber, Trauer- und Grauschnäpper und viele mehr angeboten. Eulenkästen konnten bestellt werden.

 

mehr lesen

Nistkästen auf dem Wochenmarkt Hambergen am 11.03.2022

Gemütliches Zuhause für Mauersegler, Meise, Rotkehlchen und Co.

 

Langsam wird es wärmer, es sprießen Blätter und Blumen und die Vögel kündigen zwitschernd den Frühling an. Sie schauen schon jetzt in geeignete Kästen, um eine für sie infrage kommende Brutmöglichkeit sicherzustellen und vorzubereiten, sie klopfen und hämmern.

Auch die Gruppe Technik des Nabu-Hambergen, die sich seit Jahren sehr erfolgreich  für heimische Brutvögel einsetzt, hat geklopft und gehämmert und Nistkästen gefertigt.

Die Nistkästen werden von den erfahrenen Nistkastenbauern Heinz und Siggi am 11. März 2022 auf dem Wochenmarkt an der Hamberger Kirche in der Zeit von 13:00 bis 17:00 Uhr präsentiert. Gegen eine Spende kann man die Kästen mitnehmen und die Vögel bei der Wohnungssuche unterstützen.

Das Nistkastenprogramm ist sehr vielfältig, es deckt alle heimischen Brutbedarfe für Vögel ab. Die Hamberger Nisthilfen zeichnen sich besonders durch ihre solide Bauweise und Lärchenholz aus. Zwei Jahre hat das selbst aufbereitete und gelagerte Holzmaterial getrocknet. Die Stämme werden professionell  zu Brettern aufgeschnitten, Kastenzuschnitt und -bau erfolgen durch Aktive und im privaten Arbeitsbereich. Dieser Prozess ist sehr zeit- und arbeitsintensiv.

Erfolgreiche Entkusselungsaktion am Heilsberg

Im Heilsmoor kann der Blick nun wieder ungehindert vom Heilsberg aus über die Moorfläche schweifen.

Am 26. Februar 2022 machte sich ein neun Personen starkes Team bewaffnet mit Motorsägen, Astscheren und Gummistiefeln auf zum Heilsberg, um an dessen Fuß den schon recht stattlich aufgewachsenen Kiefernwald zu entfernen. Die größeren Kiefern wurden von Heiko Ilchmann, Jürgen Röper und Nicole Dekker mit der Motorsäge gefällt, die kleineren mit Muskelkraft inklusive Wurzel herausgezogen oder mit der Astschere abgeschnitten. Dann wurde das Schnittgut von Mike und Klaus Dieter Lüken sowie Silke, Thomas und Konrad Köhring aus dem Moor in den Wald gebracht.

Die Beseitigung junger Gehölze, wie Kiefern und Birken, sogenannter "Kussel", ist in entwässerten Mooren notwendig, um  der Verwaldung und übermäßigen Verdunstung durch die Gehölze entgegenzutreten.

Durch die Regenfälle des vergangen Jahres und der ersten Monate des neuen Jahres ist das Heilsmoor derzeit erfreulicherweise wieder deutlich nasser als noch in den vorhergehenden Jahren.

 

mehr lesen

Entkusseln 2022 – wir können’s noch…

Thomas Köhring (KGS Hambergen) berichtet vom Entkusseln mit den SchülerInnen des 7. Jahrgangs der KGS Hambergen im Springmoor und Heilsmoor:

 

Januar 2021: Trotz vieler Hoffnungen war in diesem Winter das Entkusseln ausgefallen.

 

Das erste Mal seit Bestehen unseres Patenschaftsvertrages (2003) sind die SchülerInnen des 7. Jahrgangs der KGS Hambergen ihren Verpflichtungen nicht nachgekommen:

 

Corona hat uns alle ins Homeschooling verbannt. Zu diesem Zeitpunkt war noch keiner von uns geimpft und das Risiko einer Infektion mit lebensbedrohlichen Folgen viel zu hoch…

 

Um so wichtiger war es uns, im Januar 2022 zu zeigen: Wir sind noch da und lassen unser Patenschaft nicht einschlafen!

mehr lesen

Wintereinsatz am Trafo

Auf Grund der Pandemie sind leider auch beim NABU Hambergen derzeit die Möglichkeiten für Arbeitseinsätze beschränkt.

 

Umso mehr freuen wir uns, dass Heiko, Jürgen, Marcel und Nicole am 15. Januar 2022 beim ersten Einsatz des Jahres den diesjährigen Winterschnitt am Trafo Hornacker durchführen konnten.

 

Beschnitten wurden die Außenhecke und die Büsche vor dem Trafo. Außerdem wurde der wilde Wein an der Außenfassade zurückgeschnitten und der Eingang vom emsigen Efeu befreit, das schon Anstalten machte, durch die verschlossene Eingangstür in den Innenraum vorzudringen. Das Schnittgut brachten Jürgen und Marcel direkt zur Grünschnittsammelstelle.

mehr lesen

Absage Termine 2021

Auf Grund der derzeit leider wieder sehr angespannten Pandemiesituation haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, die eigentlich für 2021 noch geplanten Termine abzusagen. Dies betrifft nicht nur den Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese am 4. Dezember 2021, sondern auch die Weihnachtsfeier am 14. Dezember 2021.

Den Arbeitseinsatz werden wir voraussichtlich im Frühjahr 2022 nachholen. Ein NABU-Treff wird im Dezember 2021 nicht mehr stattfinden.

Neue Termine werden wir voraussichtlich Anfang 2022 bekannt geben.

 

Mit lieben Grüßen

Das Vorstandsgremium des NABU Hambergen

Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese am 23.10.2021 um 10:00 Uhr

Liebe Hamberger NABU Mitglieder,

 

Leider muss der Kennenlerntag abgesagt werden. Wir planen stattdessen einen gemeinsamen Arbeitseinsatz auf unserer Streuobstwiese in Hambergen am:

 

Samstag

den 23.10.2021 um 10:00h.

 

Geplant sind unter Anderem Pflegemaßnahmen an den Obstbäumen, die Obsternte, das Entfernen von Birken- und Eichenaufwuchs, die Pflege des Teichufers und des Teiches sowie der Hummelwiese u.v.m.  Es gibt wie immer viel zu tun.

 

Wer noch nie auf der Streuobstwiese war, hier die Adresse: Bremer Straße 2, 27729 Hambergen. Direkt linkerhand vom neuen Rathaus befindet sich das alte Rathaus (Jugendfreizeitzentrum).  Dort links vorbei gehen, über die Wiese. Dann lauf ihr direkt auf ein (schönes) Holztor zu. Dort ist die Streuobstwiese.

 

Wir hoffen auf rege Teilnahme und freuen uns auf Euch!

 

Mit lieben Grüßen

Das Vorstandsgremium des NABU Hambergen

 

P.S: es gelten die gültigen COVID-19 Bestimmungen für Treffen im Freien.

 

 

Jahreshauptversammlung 2019 und 2020

Versammlung in der Mühlenscheune Lübberstedt
Versammlung in der Mühlenscheune Lübberstedt

Die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2019 und 2020 fand am 28.09.2021 um 19:00 Uhr wieder einmal in der Lübberstedter Mühle statt. Es wurde ein neues Mitglied für das Vorstandsgremium gewählt werden sowie ein neuer neue Kassenprüfer/-in. Eine Einladung erfolgte in der Tageszeitung bzw. per E-Mail.

 

Klickt auf das Bild, um zum vollständigen Bericht zu kommen.

mehr lesen

ABGESAGT! Kennenlerntag auf der Streuobstwiese am 23.10.2021 um 11:00 Uhr

Liebe Hamberger NABU Mitglieder,

 

Wir planen einen Kennenlerntag auf unserer Streuobstwiese in Hambergen am:

 

Samstag

den 23.10.2021 um 11:00h.

 

In lockerer Runde wollen wir unsere neuen und gern auch alten Mitglieder treffen und kennenlernen. Was habt Ihr für Wünsche oder Anregungen für unsere Ortsgruppe!? Welche Beweggründe gibt es bei den Einzelnen? Warum bist Du dem NABU beigetreten? Wir stellen auf Wunsch unsere Projekte und die Aussichten für 2022 und darüber hinaus, vor.

 

Für Getränke und einen Imbiss wird gesorgt. Um besser planen zu können, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 19.10.2021 beim Vorstand.

 

 

mehr lesen

Nistkästen auf dem Kunsthandwerkermarkt der Museumsanlage Osterholz-Scharmbeck

Auf Einladung von Norbert Nowka und Irmgard Windhorst (Vogelmuseum Osterholz-Scharmbeck) präsentierte die Nistkastengruppe des NABU Hambergen auf dem Kunsthandwerkermarkt der Museumsanlage Osterholz-Scharmbeck am 15. August 2021 die beliebten vielfältigen Nistkästen für die heimische Vogelwelt.

 

Gezeigt wurden insbesondere die zeitintensive aufwändige Herstellung sowie die fertigen soliden Kästen. 

mehr lesen

Bienenschwarm stört Zaunsetzung

Eine bespielhafte Expertenaktion!

 

Unbemerkt hatte sich im Grenzbereich der Streuobstwiese zu den vom Nabu-Imker Gerd Blume betreuten Bienenkästen in einem Strauch ein stattlicher Bienenschwarm gebildet.

 

Katja Barz bemerkte ihn, als sie den angrenzenden Bereich zur Beweidung neu einzäunen wollte, was vor diesem Hintergrund ausgeschlossen war.

Sie verständigte umgehend Gerd Blume, der sich mit seiner Ehefrau Marlies auf den Weg machte, um den Schwarm gemeinsam fachgerecht einzufangen und umzusiedeln. Vielen Dank für die schnelle und professionelle Arbeit!

 

mehr lesen

4. Digitaler NABU-Treff Di., 15.06.21, 19:30Uhr

Wir laden Euch herzlich ein, an unserem 3. digitalen NABU-Treffen teilzunehmen! Es findet statt am:

 

Dienstag, den 15.06.21, 19:30 Uhr

 

Da wir Corona-bedingt z.Zt. keine Möglichkeit haben, uns persönlich zu treffen, haben wir ein digitales

Videotreffen eingerichtet.

Um daran teilzunehmen benötigt ihr lediglich ein Smartphone, ein Notebook oder einen PC mit Lautsprecher und Mikrofon. Eine Videokamera ist nicht zwingend nötig. Wenn Du Interesse hast, teilzunehmen, schreib' eine kurze Mail an info@nabu-hambergen.de. Du erhältst dann einen Link mit dem Zugang. Übrigens: wir nutzen das Programm "Zoom", diese App müsst ihr vor der Teilnahme installieren. Eine Anleitung erhältst Du per Mail.

 

Wir werden aktuelle Themen zum Naturschutz in Hambergen besprechen und von unseren Projekten berichten.

 

Blühstreifen auf dem Hof Hühncken

„Nicht nur reden – Gemeinsam machen“ lautet der Slogan des Hofes Hühnken in OT Bramstedt.

 

Der NABU Hambergen hat für 2021 eine Blühpatenschaft übernommen, für 100 m²!

Drei Gremiumsmitglieder haben an einer Exkursion vor Ort teilgenommen. Das Konzept hat Frau Imke Hühnken mit einer solchen Begeisterung dargestellt, dass wir allein schon aus diesem Grund zusagen mussten. Es wird nur zertifiziertes heimisches Saatgut verwendet. Das ganze Projekt soll über mehrere Jahre laufen. Ab Ende Mai lohnt sich bestimmt ein Besuch dorthin.

 

Weiterhin betreut der Hof mit dem AWI und einigen Wissenschaftlern ein Versuchsfeld zur Reduktion von CO2 aus der Atmosphäre. Es werden Naturholzkohle und einige Mineralien als Grundstoffe verwendet. Es werden weitere Versuche parallel in Bayern und Griechenland ausgewertet.

 

Text:

 

Heiko Ilchmann

mehr lesen

Neue Mauersegler-Heime am alten Rathaus

das Bild zeigt den ‚leiterfesten  Monteur‘ Jürgen beim Einsatz der Kästen unter der Remise bei Bärbel von Rönn
das Bild zeigt den ‚leiterfesten Monteur‘ Jürgen beim Einsatz der Kästen unter der Remise bei Bärbel von Rönn

Am 8. 5. kommen sie, am 5.8. gehen sie, so die Faustregel für den Sommerbesuch der Mauersegler, die in dieser Zeit in hiesigen Bereichen ihren Nachwuchs aufziehen.

Mit dem ersten Sommerwind aus dem Süden kamen dann auch die bereits Erwarteten  aus der südlichen Sahara zurück in den Norden Europas.

Punktgenau wurde dann auch der erste Segler in Hambergen am Samstag dem 5.5. über dem Alten Rathaus ausgemacht, als dieser über dem Mauersegler-Hotspot Altes Rathaus seine Kreise  zog.

mehr lesen

3. Digitaler NABU-Treff Di., 18.05.21, 19:30Uhr

Wir laden Euch herzlich ein, an unserem 3. digitalen NABU-Treffen teilzunehmen! Es findet statt am:

 

Dienstag, den 18.05.21, 19:30 Uhr

 

Da wir Corona-bedingt z.Zt. keine Möglichkeit haben, uns persönlich zu treffen, haben wir ein digitales

Videotreffen eingerichtet.

Um daran teilzunehmen benötigt ihr lediglich ein Smartphone, ein Notebook oder einen PC mit Lautsprecher und Mikrofon. Eine Videokamera ist nicht zwingend nötig. Wenn Du Interesse hast, teilzunehmen, schreib' eine kurze Mail an info@nabu-hambergen.de. Du erhältst dann einen Link mit dem Zugang. Übrigens: wir nutzen das Programm "Zoom", diese App müsst ihr vor der Teilnahme installieren. Eine Anleitung erhältst Du per Mail.

 

Wir werden aktuelle Themen zum Naturschutz in Hambergen besprechen und von unseren Projekten berichten.

 

Nistkästen vom NABU -Aktion beendet

Bild: NABU, Text: Gerold Wieting
Bild: NABU, Text: Gerold Wieting

Dank unerwartet hoher Nachfragen ist der Bestand des Holzmaterials erschöpft, der letzte Kasten ist vergeben.

 

Bisher unerledigte  und noch eingehende Anfragen  nach Nistkästen bleiben jedoch auf Wunsch auf dem Zettel – das nächste Frühjahr kommt bestimmt.

 

Der Nabu bedankt sich ganz herzlich für die Beteiligung und begrüßt in diesem Zusammenhang die zu uns gestoßenen neuen  Mitglieder.

 

Der Vorstand                                                             Hambergen, im April 2021.

2. Digitaler NABU-Treff Di., 20.04.21, 19:30Uhr

Wir laden Euch herzlich ein, an unserem 2. digitalen NABU-Treffen teilzunehmen! Es findet statt am:

 

Dienstag, den 20.04.21, 19:30 Uhr

 

Da wir Corona-bedingt z.Zt. keine Möglichkeit haben, uns persönlich zu treffen, haben wir ein digitales

Videotreffen eingerichtet.

Um daran teilzunehmen benötigt ihr lediglich ein Smartphone, ein Notebook oder einen PC mit Lautsprecher und Mikrofon. Eine Videokamera ist nicht zwingend nötig. Wenn Du Interesse hast, teilzunehmen, schreib' eine kurze Mail an info@nabu-hambergen.de. Du erhältst dann einen Link mit dem Zugang. Übrigens: wir nutzen das Programm "Zoom", diese App müsst ihr vor der Teilnahme installieren. Eine Anleitung erhältst Du per Mail.

 

An diesem zweiten Treffen wollen wir besonders die neuen Mitglieder begrüßen. Der NABU stellt sich vor, dann werden wir aktuelle Themen zum Naturschutz in Hambergen besprechen und von unseren Projekten berichten.

 

Digitaler NABU-Treff am Di., 16.03.21, 19:30Uhr

Bild von Nicole Waleczek (WMDE) - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=93761098
Bild von Nicole Waleczek (WMDE) - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=93761098

Wir laden Euch herzlich ein, an unserem 1. digitalen NABU-Treffen teilzunehmen! Es findet statt am:

 

Dienstag, den 16.03.21, 19:30 Uhr

 

Da wir Corona-bedingt z.Zt. keine Möglichkeit haben, uns persönlich zu treffen, haben wir ein digitales

Videotreffen eingerichtet.

Um daran teilzunehmen benötigt ihr lediglich ein Smartphone, ein Notebook oder einen PC mit Lautsprecher und Mikrofon. Eine Videokamera ist nicht zwingend nötig.

Wenn Du Interesse hast, teilzunehmen, schreib' eine kurze Mail an info@nabu-hambergen.de. Du erhältst dann einen Link mit dem Zugang. Übrigens: wir nutzen das Programm "Zoom", diese App müsst ihr vor der Teilnahme installieren. Eine Anleitung erhältst Du per Mail.

 

Auf dem Treffen werden wir aktuelle Themen zum Naturschutz in Hambergen besprechen und von unseren Projekten berichten. Wir sind gespannt, wie das digital wird!

 

Nistkästen vom NABU

Eine Auswahl des Nistkasten-Sortiments. Auf Wunsch werden auch andere gefertigt. Bild: NABU, Text: Frank Martin
Eine Auswahl des Nistkasten-Sortiments. Auf Wunsch werden auch andere gefertigt. Bild: NABU, Text: Frank Martin

Seit vielen Jahren stellt der NABU Hambergen hochwertige Nistkästen für allerlei Vogelarten her. Diese Kästen bestehen aus dickem, stabilen Holz, sind mit einem wetterfesten Dach versehen und werden ehrenamtlich mit viel Liebe hergestellt. 

Seit einiger Zeit bieten wir diese Kästen gegen eine kleine Spende (für das Material) an einem Freitag im März an der Kirche in Hambergen an. Leider können wir dieses Jahr keinen Stand aufbauen (aufgrund der COVID19-Pandemie). 

Jedoch könnt ihr Kästen bei unserer Arbeitsgruppe Technik bestellen unter der E-Mail-Adresse nistkasten@nabu-hambergen.de oder telefonisch oder per SMS unter 0152 38000313Hinterlassen Sie in der Mail eine Telefonnummer, dann rufen wir gern zurück. Wir hoffen, im nächsten Jahr wieder wie gewohnt einen Stand ausrichten zu können.